Einbau eines Aufzugs im Bahnhof Baal - Modernisierung bis Dezember 2020

Modernisierung bis Ende 2020 : Bahnhof Baal: Aufzug wird eingebaut

Im Baaler Bahnhof ist der Aufzugschacht in Arbeit. Es folgen ein neues Treppengeländer, und die Brücke wird verstärkt. Aktuell geht die Bahn von einem Ende der Modernisierung im Dezember 2020 aus.

Die Landesförderung in Höhe von über drei Millionen Euro für den Ausbau des Bahnhofs Baal ist da, und nun geht’s weiter mit den Arbeiten am barrierefreien Zugang hoch zum Bahnsteig. In der letzten Sperrpause konnte die Deutsche Bahn nach Auskunft einer Sprecherin in Düsseldorf bereits erste wichtige Vorarbeiten für den Aufzugschacht abschließen. Aktuell wird nun der gesamte Aufzugschacht fertiggestellt, eine Sperrung ist hierfür nicht nötig. Neben der Aufzugsanlage am Baaler Bahnhof ist das Geld vom Land NRW vorwiegend dafür bestimmt, die Bahnsteige so umzugestalten, dass sie barrierefrei zugänglich sind und in Zukunft von RRX-Zügen angefahren werden können. Seit Sommer 2018 werden Bahnhöfe zwischen Aachen und Mönchengladbach für den Rhein-Ruhr-Express hergerichtet, damit die langen RRX-Züge zum Fahrplanwechsel 2020/2021 an den Stationen halten können.

Finanziert werden die Maßnahmen vom Land NRW, den drei SPNV-Aufgabenträgern NVR, VRR und NWL und der DB Station&Service AG. Die ersten RRX-Fahrzeuge sind bereits im Vorlaufbetrieb auf der Linie des RE11 zwischen Dortmund und Paderborn in Betrieb gegangen. Bis Ende 2020 folgen vier weitere Linien, hatte Landtagsabgeordneter Thomas Schnelle aus Kleingladbach zur Übergabe des Förderbescheids berichtet. Der Bahnhof in Brachelen erhält Zuwendungen in Höhe von fast 1,2 Millionen Euro.

Der Bahnhof Baal wird für den RRX ertüchtigt und modernisiert. Foto: Gabi Laue

Betrieben werden die Züge der Linie Aachen-Dortmund vom Eisenbahnverkehrsunternehmen National Express. Das eigentliche Ziel, den Takt im Regionalverkehr deutlich zu verbessern, wird nach Ausbau der Strecken umgesetzt werden. Dann fährt der RRX zwischen Aachen und Dortmund alle 15 Minuten.

Einige Arbeiten stehen in Baal noch an: Das Schachtgerüst für den Aufzug wird eingebaut. Die bestehende Brückenkonstruktion wird mit Stahlträgern verstärkt. Das neue Treppengeländer wird angebracht. Zudem werden die restlichen Bahnsteigarbeiten fertiggestellt. „Für die Fertigstellung der Bahnsteigarbeiten und den Einbau des Schachtgerüsts sind weitere Sperrpausen nötig, die bisher aber noch nicht endgültig terminiert sind“, teilte die Bahnsprecherin kürzlich auf Anfrage der Redaktion mit.

Der Umbau des Bahnhofs Baal hat den Hückelhovener Stadtrat schon seit Mitte der 90er Jahre beschäftigt. Und nun kommt ein Ende der Arbeiten langsam in Sicht: „Wir planen derzeit, die komplette Modernisierung des Bahnhofs im Dezember 2020 abzuschließen.“