Hückelhoven: con brio: Joseph Moog gastiert bei "Klavier entlang der Rur"

Hückelhoven : con brio: Joseph Moog gastiert bei "Klavier entlang der Rur"

Das nächste Konzert der Reihe "Klavier entlang der Rur", die seit 2017 von den Freunden der Kammermusik "con brio", der Kreis-Volkshochschule und der Jugendmusikschule Heinsberg gemeinsam veranstaltet wird, bestreitet der hochklassige Pianist Joseph Moog (30) am Sonntag, 3. Juni, 17.30 Uhr, in der Aula Hückelhoven.

Moog hat ein klassisch-romatisches Programm mit Werken von Haydn, Beethoven, Chopin und Liszt für das Konzert vorbereitet.

Moog gehört er zu den führenden jungen Pianisten Europas mit inzwischen weltweiter Anerkennung. "Für den Grammy 2016 nominiert und ausgezeichnet mit bedeutenden internationalen Preisen wie dem Gramophone Classical Music Award 2015 als ,Nachwuchskünstler des Jahres', dem International Classical Music Award 2014 als ,Instrumentalist des Jahres' und 2012 als ,bester Nachwuchskünstler', gelingt es Moog, Virtuosität mit tiefgründiger und intelligenter Musikalität zu verbinden", heißt es in der Einladung von "con brio". Sowohl als Meister des gängigen wie auch des seltenen oder in Vergessenheit geratenen Repertoires hat sich der junge Interpret einen Namen gemacht. Aber auch eigene Kompositionen gehören zum Programm. Moogs Auftritt im März 2016 mit Rachmaninoffs 2. Klavierkonzert unter Yannick Nézet-Séguin gemeinsam mit dem Orchestre Métropolitain in Montreal wurde vom Kanadischen Fernsehen live übertragen.

Der Pianist wurde 1987 in Ludwigshafen als Sohn eines Musikerpaares geboren und begann früh mit dem Klavierspiel. Er war Jungstudent an der Musikhochschule Karlsruhe, studierte dann an der Musikhochschule Würzburg und der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Im November 2017 erschien seine neue CD mit dem 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms und Richard Strauss' Burleske beim britischen Label Onyx Classics, die er gemeinsam mit dem Australischen Dirigenten Nicholas Milton und der Deutschen Radio Philharmonie einspielte. In dieser Besetzung nahm er bereits die Klavierkonzerte von Grieg und Moszkowski auf. Im September 2016 wurde Moogs Gesamteinspielung der Klaviersonaten von Frédéric Chopin veröffentlicht.

Karten gibt es u.a. bei den Buchhandlungen Wild in Hückelhoven und Erkelenz und Schreibwaren Hansen in Hückelhoven zum Preis von 15 Euro. Reservierungen sind auch unter Tel. 02435 2840 möglich, per E-Mail: lengersdorf@conbrio-Hueckelhoven.de. Ganz besonders herzlich eingeladen sind stets Schüler und Studierende, die wie immer bei "con brio" freien Eintritt haben.

(RP)