1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: Breteuilplatz wird Internet-Hotspot

Hückelhoven : Breteuilplatz wird Internet-Hotspot

"Ab Juli können Hückelhovener und Besucher der Stadt nicht nur kostenlos parken, sondern auch kostenlos surfen." Das teilte Bürgermeister Bernd Jansen in der letzten Ratssitzung vor der Wahl mit. Die Umgebung des Rathauses, Breteuil- und Hartlepooler Platz werden zum "Hotspot". Mit Net Aachen hat die Stadt einen Partner gefunden, mit dem sie den kostenlosen WLAN-Service anbietet. So haben Surfer Zugriff auf eine drahtlose Internetverbindung per Smartphone, Tablet oder Laptop.

Mit Genugtuung gab Jansen am Mittwochabend ferner den neuesten von der IHK veröffentlichten Erfolgswert für die Stadt bekannt: Die Zentralitäts-Kennziffer - sie resultiert aus Kaufkraft für den Einzelhandel je Einwohner und Umsatzzahlen - ist auf 128 gestiegen. Die Zahlen der Gesellschaft für Konsum- und Absatzforschung (GfK) seien ein Indikator für die Attraktivität eines Standorts, erklärte der Bürgermeister. Im Jahr 2003 hätte Hückelhoven 40 Millionen Euro Kaufkraft an Nachbarstädte abgegeben. Jansen: "Nach zehn Jahren erfolgreicher Ansiedlungspolitik haben wir nun einen Spitzenwert erreicht." Der Kreis Heinsberg erzielt eine Einzelhandelszentralität von 92,8, in Erkelenz sind es 68,9, in Heinsberg 121,2, an der absoluten Spitze liegt Selfkant mit 138,8.

Finden Auf der Webseite www.hotspot-locations.de ist kostenfrei der nächstgelegene Hotspot zu finden (alternativ können Smartphone- und Tablet-Nutzer die App "Hotspotfinder" gratis im Applestore und im Google Play Store herunterladen).

(gala)