Frau kann sich und ihre Kinder in Sicherheit bringen: Bremsleitung am Auto angeschnitten

Frau kann sich und ihre Kinder in Sicherheit bringen: Bremsleitung am Auto angeschnitten

Dienstagvormittag fuhr eine 38-jährige Frau aus Hückelhoven mit ihrem Wagen durch Millich und stellte nach kurzer Strecke fest: Das Bremspedal des Autos weist keinerlei Widerstand mehr auf.

"Glücklicherweise gelang es ihr noch, den Wagen zum Stillstand und sich und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen", berichtete die Polizei gestern über den Vorfall und bat um Zeugenhinweise, denn: "In einer Werkstatt wurde festgestellt, dass die Bremsleitung des Fahrzeuges an mehreren Stellen Schnitte aufwies."

Die Polizei sucht nun nach dem oder den Tätern, die die Bremsleitung offenbar mutwillig beschädigten. Die Tat dürfte sich zwischen Sonntag, 22. Oktober, und dem 24. Oktober ereignet haben. In dieser Zeit stand der Pkw auf der Straße Königsmühle sowie einem Firmenparkplatz an der Kölner Straße in Erkelenz. Hinweise an: 02452 9200.

(spe)