1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Blaulichtticker für das Erkelenzer Land: Landwirt hilft beim Löschen

Blaulichtticker aus dem Erkelenzer Land : Landwirt hilft Feuerwehr beim Brandbekämpfung

In Hükelhoven-Millich kam es zu einem Flächenbrand. Mit einem Grubber sorgte ein Landwirt geistesgegenwärtig dafür, dass sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte.

Einbruch in Rohbau Unbekannte Täter brachen das Fenster eines Rohbaus an der Ferdinand-Clasen-Straße in Erkelenz auf und verschafften sich so Zugang in das Gebäude. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts gestohlen. Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstag, 7. Juli, und Donnerstag, 14. Juli, teilt die Polizei mit.

Anhänger gestohlen Zwischen Sonntag, 10. Juli, 20.20 Uhr, und Donnerstag, 14. Juli, 7.30 Uhr, stahlen bislang unbekannte Täter einen an der Straßburger Allee in Erkelenz abgestellten Anhänger, an dem zum Tatzeitpunkt ein Erkelenzer Kennzeichen angebracht war. Das berichtet die Polizei.

Auto geknackt Unbekannte Personen öffneten einen in der Einfahrt eines Hauses an der Ratheimer Straße in Wassenberg-Luchtenberg abgestelltes Auto und durchsuchten den Fahrzeuginnenraum nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde jedoch nichts gestohlen. Der Tatzeitraum lag am Donnerstag, 14. Juli, zwischen Mitternacht und 7 Uhr morgens.

Erneuter Flächenbrand Ein Landwirt verhinderte in Hückelhoven-Millich, In der Weide, ein stärkeres Ausmaß eines Flächenbrandes, zu dem die Feuerwehr Hückelhoven am Mittwochabend ausgerückt war. Mit einem Grubber sorgte der Landwirt für erste erfolgreiche Maßnahmen, sodass die Löscheinheiten Millich und Kleingladbach nur noch den Rest löschen und das Umfeld wässern mussten.

(back)