Pfarrer Kaufmann aus Hückelhoven: Bistum prüft nach Entpflichtung Finanzen der Pfarrei

Pfarrer Kaufmann aus Hückelhoven: Bistum prüft nach Entpflichtung Finanzen der Pfarrei

Das Bistum Aachen wendet sich nach der von Pfarrer Kaufmann erbetenen Entpflichtung in einem Brief an die Hückelhovener Gemeinde.

Nach der Entpflichtung von Georg Kaufmann als Leiter und Pfarrer der Gemeinschaft der Gemeinden in Hückelhoven, worüber das Bistum Aachen in der vergangenen Woche berichtet hatte, trat dieses mit einem Brief an die Gemeindemitglieder heran, der an diesem Wochenende in den Gottesdiensten der neun Pfarreien der GdG verlesen wurde. Darin geht es laut einer Pressemitteilung des Bistums um Perspektiven für die Pfarreien, darüber hinaus werden aber auch "finanzielle Unregelmäßigkeiten" im Zusammenhang mit Kaufmanns Amtsführung angesprochen, auf die sich nach ersten Prüfungen in den vergangenen Tagen die Hinweise verdichtet hätten.

"Wir gehen diesen Erkenntnissen derzeit konsequent nach", erklärte Andreas Frick, Generalvikar des Bistums Aachen, in dem Brief an die Hückelhovener Katholiken. "Bischof Dieser bedauert diese Entwicklungen zutiefst, zumal sie für Ihre Gemeinden eine neue Belastung bedeuten."

Kaufmann war seit März 2016 Pfarrer der neun katholischen Pfarreien in Hückelhoven. Aus persönlichen Gründen hatte er nun aber Helmut Dieser, den Bischof von Aachen, um die Entpflichtung von seinen Ämtern gebeten. Zum 5. März war der Bischof diesem Wunsch wie berichtet nachgekommen und hatte ihm Zeit zur persönlichen Besinnung und Orientierung gewährt.

"Meiner Bitte um Entpflichtung ist ein gründlicher Überlegungsprozess vorausgegangen", sagte Pfarrer Georg Kaufmann gestern im Gespräch mit unserer Redaktion und betonte, wie dankbar er für die Zeit in Hückelhoven sei. Er habe "viele heilige Begegnungen und Aufbrüche" erleben dürfen. Um seine Entpflichtung habe er allein aus persönlichen Gründen gebeten, erklärte Kaufmann weiter, "die finanziellen Fragen hätte man in Ruhe klären können. Sie sind nicht der Grund, warum ich um meine Entpflichtung gebeten habe."

Vor der anstehenden Neuorientierung in Hückelhoven dankte Bischof Helmut Dieser dem Brief von Generalvikar Andreas Frick zufolge "allen, die Verantwortung in unterschiedlichen Aufgaben wahrnehmen und bittet Sie, auch in dieser Phase in Ihren Zuständigkeiten weiter mitzuwirken". Für die Feier der Gottesdienste in den weiteren Wochen der österlichen Bußzeit, an den Kar- und Ostertagen und in der Osterzeit seien bereits Vertretungen für die priesterlichen Dienste organisiert. "Das gemeinsame Feiern unseres Glaubens wird auch in dieser schwierigen Zeit zur Stärkung Ihrer Gemeinden wichtig sein", betonte Frick.

Die Verantwortlichen im Bistum Aachen suchen derzeit nach einem Pfarradministrator für die Gemeinden und einer personellen Perspektive, um die Seelsorge und das ehrenamtliche Engagement durch einen guten priesterlichen Einsatz in der Gemeinschaft der Gemeinden zu sichern und zu unterstützen, heißt es in der gestrigen Pressemitteilung des Bistums weiter. Und es wird angekündigt, dass die nächsten Schritte in Absprache mit dem Vorstand des GdG-Rates, den Stellvertretern des Kirchengemeindeverbandes beziehungsweise der Kirchenvorstände und dem Pastoralteam abgestimmt würden.

(spe)