Hückelhoven: 283 Jahre zu Fuß von Brachelen nach Kevelaer

Hückelhoven : 283 Jahre zu Fuß von Brachelen nach Kevelaer

283 Jahre Fußwallfahrt nach Kevelaer - das Pilgern hat eine lange Tradition bei der Kevelaer-Bruderschaft Brachelen-Hilfarth-Golkrath. Sie findet von Samstag, 2. September, bis Dienstag, 5. September, statt. Die Pilgermesse wird am heutigen Freitag, 19 Uhr, in St. Leonhard Hilfarth gefeiert. Der aus Brachelen stammende Pater Dr. Thomas Klosterkamp OMI aus Rom begleitet wieder die Prozession. An der Fußwallfahrt nehmen 72 Pilgerinnen und Pilger teil: aus Brachelen 52, aus Hilfarth 13, aus Golkrath sieben. Die Bruderschaft freut sich, dass zwölf Erstpilger mitgehen.

Am Samstag treffen sich die Fußpilger um 6.30 Uhr in der Brachelener Maria-Hilf-Kapelle (Reisesegen). Weitere Pilger schließen sich in Hilfarth und Golkrath an. Nach Übernachtung in Hinsbeck werden die Fußpilger am Sonntag gegen 12.30 Uhr in Kevelaer erwartet. Dort empfangen alle nach dem feierlichen Einzug in der Kerzenkapelle den Segen. Buspilger können um 11.30 Uhr im Forum Pax Christi den Kreuzweg beten. Der Festgottesdienst beginnt um 16.30 Uhr in der Basilika, erstmals musikalisch mitgestaltet vom Jungen Chor Brachelen. Die Lichterprozession beginnt 19.45 Uhr im Pax-Christi-Zentrum.

Der Montag beginnt mit einer Messe um 7 Uhr in der Basilika, gegen 9 Uhr versammeln sich die Fußpilger vor dem Gnadenbild zum Auszug. Nach Station mit Übernachtung in Hinsbeck (dort Montag um 17.30 Uhr Messe) zieht die Prozession am Dienstag um 6.30 Uhr aus. Gegen 14.50 Uhr in Golkrath, 16.40 Uhr in Hilfarth und 18 Uhr werden die Pilger zurückerwartet.

(RP)