1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Zwei Unfälle mit zwei verletzten Zweiradfahrern in Hilden

Hilden : Zwei Unfälle mit zwei verletzten Zweiradfahrern

Bei zwei Verkehrsunfällen in Hilden wurden am 28. April 2021 ein Radfahrer und ein Motorrollerfahrer schwer verletzt, berichtet die Polizei.

An der Einmündung Uhlandstraße / Hofstraße kam es am Mittwoch, 28.  April, um 15.01 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einen Fahrradfahrer und einem Autofahrer. Der Radler verletzte sich dabei schwer, berichtet die Polizei. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 64-jährige Hildener mit seinem Pkw Hyundai die Uhlandstraße in Richtung Hofstraße und bog an der Einmündung nach rechts auf die Hofstraße ab. Dabei übersah er den für ihn von rechts entgegenkommenden 72-jährigen Fahrradfahrer aus Hilden, der nach links in die Uhlandstraße abbog. Im Bereich der Einmündung stießen beide zusammen. Der Radler wurde dabei auf die Motorhaube des Autos aufgeladen und fiel anschließend zu Boden. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die Polizei ist noch dabei zu ermitteln, wie es zu der Kollision kam. An dem Fahrrad sowie an dem Pkw entstand geringer Sachschaden.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich ebenfalls am Mittwoch um 14.52 Uhr an der Kreuzung Düsseldorfer Straße/Otto-Hahn-Straße, Dabei wurde ein Motorrollerfahrer schwer verletzt. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 39-jährige Kraftradfahrer aus Mülheim an der Ruhr die Düsseldorfer Straße in Fahrtrichtung Düsseldorf befuhr. An der Kreuzung Düsseldorfer Straße / Otto-Hahn-Straße bemerkte er den verkehrsbedingt stehenden Pkw zu spät, der von einer 21-jährigen Hildenerin gefahren wurde, und fuhr auf das Auto auf. Durch den Zusammenstoß fiel der Motorrollerfahrer zu Boden und verletzte sich dabei schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Kraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei keine Angaben machen.