1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: "Wir sammeln jeden Tag hunderte Raupen ab"

Hilden : "Wir sammeln jeden Tag hunderte Raupen ab"

Der Befall mit dem Schädling Buchsbaumzünsler hat die RP-Leser alarmiert und teilweise auch über den relativ neuen Schädling aufgeklärt. Im Leserforum schreiben sie über ihre Entdeckungen und weitere seltsame Schädlinge in den Gärten.

Peter Dahm Danke für den Bericht. Jetzt wird uns einiges klarer. Unsere Buchsbäume im Garten sind auch befallen, wir haben es nicht bemerkt bis einer innerhalb von zwei Tagen von Innen heraus zerfressen wurde. Wenn die Schäden erst sichtbar sind, ist es zu spät. Es gibt ein empfohlenes Insektizid gegen den Befall. Zwei Flaschen haben wir schon "vergeudet", da sich keine Besserung zeigt bzw. wenn man die Raupen damit direkt besprüht, kein Effekt zu bemerken ist. So umweltschonend, dass es schon wieder nutzlos ist. Meine Frau "erntet" jetzt jeden Abend die Raupen ab, in der Hoffnung das sich die Buchsbäume sich wieder erholen. Im Nachhinein ist uns aber aufgefallen, dass unsere Katze Wochen vorher wie wild an den Buchsbäumen gekratzt hat. Sie hat Eindringling schon früher bemerkt. Unser Garten liegt in Holthausen nahe dem Henkel Werk, das mit "noch" schönen Buchsbaumhecken begrenzt wird. Das heißt, dass der Schädling sich entlang der Hecken schnell bis zum Werstener Friedhof ausbreiten kann. Schöne Aussichten!

Detlef und Gisela Kreysing Wir haben in unseren zahlreichen Kübeln die Buchsbaumzündler schon vor Tagen beobachtet: seit dem Bericht in der RP von heute wissen wir nun auch, um welchen Schädling es sich handelt. Wir haben heute alle Buchsbäume, die zum Teil schon sehr alt waren und uns immer viel Freude bereitet haben, entsorgt. Schade drum, aber nicht zu ändern! Also: Buchsbaumzündler auch im Hildener Süden!

Susanne Wittrock Nachdem ich den Artikel über den Buchsbaumzünsler gelesen habe, weiß ich nun, warum meine vier Buchsbäume (50 bis 130 cm) so krank aussehen. Leider ist dies nicht das einzige Problem. Meine zwei Meter hohe japanische Schirmtanne ist kürzlich komplett braun geworden, der drei Meter hohe Gartenhibiscus (gemeinsam mit dem Nachbarn) grünt und blüht schlecht, die Johannisbeere hatte keine Früchte, Was davon nun Schädlingen zuzuordnen ist, was andere Ursachen hat, weiß ich noch nicht.

Claudia K. Damrich Wir wohnen an der Reisholzstraße, somit zwischen Hilden und Benrath. Der Buchsbaumzünsler hat bereits mehrere Bäume unseres Nachbarn befallen. Wir haben nun seit einigen Tagen einen Test mit einem pflanzlichen Mittel gefahren, das gute Ergebnisse zu erzielen scheint. Die Raupen trocknen sozusagen aus. Hierfür verwenden wir keine Chemie, sondern ein Produkt aus verschiedenen Ölen.

Marlis Elsen Im Hildener Süden haben die Raupen schon im Frühjahr zahlreiche Buchsbäume in verschiedenen Gärten kahlgefressen. Eine Nachbarin, die von diesem Problem von einer Bekannten wusste, machte mich auf den Befall meiner eigenen Buchsbäume aufmerksam. Die Buchsbäume sahen von außen sehr gesund aus und hatten zahlreiche Neuaustriebe. Darunter aber war es schlimm und kahl. Ich habe einen ganzen Tag damit zugebracht, hunderte Raupen abzusammeln und zunächst schienen die Bäume gerettet. Während des Sommers habe ich die Kontrolle vernachlässigt und jetzt leider wieder einen starken Befall entdeckt. Also sammle ich wieder, wobei die Pflanzen sehr unschön aussehen. Ich werde kein Gift spritzen, da ich an einer Chemikalienallergie leide. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, die Pflanzen durch andere Pflanzen ersetzen zu müssen, obwohl die sehr traurig ist und man immer davon ausgegangen ist, dass Buchs nicht von Schädlingen befallen wird. Die Verärgerung der Eheleute Beier gegenüber den Behörden kann ich nicht verstehen. Im Internet findet man Informationen, und mehr könnten die Behördenvertreter auch nicht sagen. Mich würde interessieren, ob es in China natürliche Feinde dieser Raupen gibt. Aber ein Ansiedeln natürlicher Feinde hier wäre durchaus kritisch zu sehen.

Ihre Erfahrungen interessieren uns! Schreiben Sie an redaktion.hilden@rheinische-post.de. Briefe gehen an: RP, Robert-Gies-Straße 17, Stichwort Schädling

(RP)