1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Haan: Wieder einmal Zeit verloren

Haan : Wieder einmal Zeit verloren

Seit vielen Jahren wird immer wieder ein Leitbild für Haan gefordert. Das soll aufzeigen, wo die Stadt in 30 Jahren stehen soll. Viele Städte haben bereits Leitbilder entwickelt. Und der Haaner Marketing-Spezialist Professor Reiner Hollerbuhl hat 17 von ihnen studiert.

Bei der Analyse hat er große Übereinstimmungen herausgefunden. Als Mann der klaren Worte hält er nichts von weichgespülten Aussagen. Vielmehr sieht er es als den richtigen Weg an, sich klar auf die Stärken Haans zu besinnen und sie dann zu entwickeln. Auf dass die Gartenstadt als solche absolut unverwechselbar in der Region und beliebt bei ihren Bürgern wird. Sein Angebot, diesen Prozess kostenlos zu begleiten, ist gewiss absolut ungewöhnlich. Doch hat es in Haan schon manche spezielle Lösung gegeben. In einem Punkt besticht die Sichtweise von Hollerbuhl besonders: Müsste statt „Gartenstadt“ eine neue Marke gewählt und eingeführt werden, kostete dies knapp eine Million Euro. Geld, das es im klammen Stadtsäckel nicht gibt. Mit Hilfe des quasi stadteigenen Experten und seiner vielen Kontakte, könnte es Haan gelingen, sichrasch auf eigene Stärken zu besinnen und bei weiteren Projekten die Fehler anderer zu vermeiden. Der Stadtrat hätte sich ruhig schon jetzt auf den angebotenen Versuch einlassen können. Dann hätte schon die Ferienzeit zur Arbeit genutzt werden können. So aber hat Haan nur eines verloren: Wieder mal Zeit.

(RP)