1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Wenko-Mitarbeiter sammeln in Hilden Müll

Wenko aus Hilden : Saubere Sache: Mitarbeiter sammeln Müll

Zu einer ungewöhnlichen Aktion hat Wenko-Chef Niklas Köllner seine Mitarbeiter vor kurzem aufgerufen. Das teilte das Unternehmen mit Sitz im Industriegebiet Hilden-West jetzt mit. Weil ihn der viele Müll rund um das Firmengelände gestört habe, rief er spontan einen „Clean-up-Tag“ ins Leben und packte selbst mit an.

Die Resonanz in der Belegschaft war groß, aus Corona-Gründen durften jedoch nur zwölf Mitarbeiter die Aktion unterstützen, hieß es weiter. Ausgestattet mit Handschuhen, Mundschutz, Müllbeuteln und Greifzangen aus dem eigenen Sortiment machte sich das Team auf den Weg, um rund um die Wenko-Firmenzentrale im Hülsenfeld und an der Otto-Hahn-Straße allerlei Unrat von der Straße und aus den Gebüschen zu fischen.

„Es ist schon unglaublich, was wir dabei alles gefunden haben“, sagt Wenko-Chef Niklas Köllner, der das Familienunternehmen mit 300 Mitarbeitern am Hauptstandort Hilden in dritter Generation zusammen mit seinem Bruder Philip Köllner leitet. „Von Bierflaschen, über Regenschirme und Einweg-Kaffeebechern bis zu einem leeren Metalleimer war alles dabei.“ Als Belohnung spendierte Köllner der Saubermach-Truppe ein Mittagessen. „Das wird ganz bestimmt nicht die letzte Saubermachaktion bei uns gewesen sein“, so Köllner. „Und auch, wenn der Müll nicht von uns stammt, wollen wir unseren Beitrag zu einer sauberen Umwelt leisten.“

  • Müllsammelaktion in Grefrath : „Ich verstehe nicht, woher der ganze Müll kommt“
  • Erst ins Testzentrum, dann zum Einkaufen:
    Schritt zur Normalität : So lief der Shopping-Samstag in Hilden
  • Peter Schmetz (rechts) verliert in der
    Fußball : VfB 03 Hilden holt Innenverteidiger Peter Schmetz

Die 1959 gegründete Wenko-Wenselaar GmbH & Co. KG ist mit einem Sortiment von mehr als 5000 Markenartikeln heute einer der führenden Anbieter innovativer Produktlösungen für Bad, Küche, Wäsche, Wohnen und laut eigener Aussage europaweit die Nummer eins in den Bereichen Befestigungssysteme ohne bohren. „Das Familienunternehmen steht für Qualitätsprodukte, die sich durch einen hohen Verbrauchernutzen, funktionelles Design und ein faires Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen. Mehr als 1500 Patente und Schutzrechte gehören Wenko“, heißt es weiter.

Wenko beschäftigt weltweit rund 470 Mitarbeiter und engagiert sich aktiv in der Ausbildung zukünftiger Fachkräfte am Hauptstandort Hilden. Geführt wird das Unternehmen in dritter Generation von den Brüdern Niklas und Philip Köllner. Weitere Informationen gibt es unter www.wenko.com