Warrington-Platz in Hilden ist fertig

Hilden : Warrington-Platz ist fertig

Im Rahmen des Integrierten Innenstadt-Projekts hat die Stadt Hilden auch den Warrington-Platz vor dem Itter-Karree familienfreundlich und barrierefrei umgestaltet. Passend zum Beginn der Herbstferien, gibt Bürgermeisterin Birgit Alkenings am kommenden Freitag, 11. Oktober die Spiel- und Erholungsfläche zwischen Bismarckpassage, Itter-Karree und Axlerhof wieder frei.

Als Ehrengäste sind die jungen Künstler des Familienzentrums Die Arche, die Arbeiterwohlfahrt-Kita Kolpingstraße und der Kita Mäusenest eingeladen, die Anfang des Jahres drei der Bauzaunbanner mit ihren bunten und kreativen Entwürfen gestaltet hatten.

Im Mittelpunkt des Warrington-Platzes steht der Spielbereich. Der Spielplatz Warrington-Platz ist der meistgenutzte in ganz Hilden. Deshalb haben viele Mädchen und Jungen schon sehnsüchtig am Bauzaun gestanden und die Bauarbeiten verfolgt.

Die Umgestaltung des Platzes begann Ende März und hat rund sieben Monate gedauert. Auch weil so viele (mehr als eine Hand voll) Gewerke beteiligt waren, erläuterte Spielplatzkoordinatorin Claudia Hofmann. Zusammen mit den neuen Spielgeräten rund 400.000 Euro gekostet. Nahezu die Hälfte davaon (170.000 Euro) übernehmen Land und Bund.

Mehr von RP ONLINE