Hilden: Vor der Wahl: Schüler befragen "ihre" Kandidaten

Hilden: Vor der Wahl: Schüler befragen "ihre" Kandidaten

Spontaneität wird den sechs Landtagskandidaten abverlangt, die am Mittwochabend, 3.Mai, 19.30 Uhr, im Alten Helmholtz dabei sind: "Kandidaten im Kreuzverhör" heißt die Veranstaltung, die Rheinische Post, Radio Neandertal und die VHS gemeinsam veranstalten - unterstützt von sechs Schülern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums.

Die 13- bis 17-Jährigen nehmen sich jeweils einen Bewerber vor und befragen ihn, die Themen können die Schüler wählen und sie werden vorab nicht verraten. Darauf vorbereiten ist also nicht für Christian Untrieser (CDU), Jens Geyer (SPD), Dirk Wedel (FDP), Martina Köster-Flashar (Grüne), Michaele Gincel-Reinhardt (Linke) und Heinz Burghaus (AfD). Befragt werden sie von Benedikt, Saskia, Merle und Maxwell sowie Frederik und Chayenne.

Anschließend geht es den Moderatorinnen des Abends um die unterschiedlichen Positionen der Kandidaten zu landespolitischen Themen. Tatjana Pioschyk (Radio Neandertal) und Gökçen Stenzel (RP) sprechen beispielsweise über die Sicherheitslage angesichts der hohen Zahl von Einbrüchen im Kreis Mettmann und über Strategien gegen den Dauerstau im Land. Was sind die Hauptthemen der Bewerber? Natürlich haben auch die Zuschauer die Möglichkeit, Fragen zu stellen - oder den bisherigen Abgeordneten Geyer und Wedel etwas ins "Stammbuch" zu schreiben.

  • NRW-Landtagswahl 2017 : Welche Partei passt zu mir?

Anmelden kann man sich per Mail oder Telefon: 3. Mai, 19.30 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung telefonisch unter 02103-500530 und unter 02129-94100 während der Geschäftszeiten oder per Mail an info@vhs-hilden-haan.de. Bitte geben Sie Ihren Namen und die Adresse an. Die Veranstaltungsnummer ist M11100.

(gök)