Hilden: Von Bräuten und Vogelscheuchen

Hilden: Von Bräuten und Vogelscheuchen

Gruselige Masken, dunkle Kostüme und vor allem viel Blut: Genau so sieht ein gutes Halloween-Kostüm aus. Das bestätigt auch das Fachgeschäft Deiters in Opladen: Dort gehen in der Zeit vor Halloween täglich fast zu jeder Verkleidung auch Kunstblutfläschchen über die Ladentheke. Und was trägt der HalloweenPartygänger? Was sind die Trends 2017? In den vergangenen drei Jahren immer populärer geworden sind "Steampunk"-Kostüme (viktorianischer Kleidungsstil mit Mechanikelementen) - wobei die traditionellen Halloween-Kostüme wie Vampir oder Hexe freilich nicht ausgestorben sind.

Kundin Anna Urev (26) ist Halloween-Fan, doch sie sitzt in der Nacht der Geister und Dämonen im Flugzeug nach Australien. "Ansonsten wäre ich auf eine Party als Zombie oder Vampir gegangen", erzählt sie. Halloween kann auch zu einem Familienereignis werden. Claudia Meyer (34) mag Halloween eigentlich nicht, doch die Familie ist auf einer Kinderparty eingeladen. Meyer verkleidet sich mit ihren beiden Kleinen als Vampir und "Harley Quinn", eine Filmfigur aus dem Film "Suicide Sqad", erzählt die Kundin.

"Bloody Fiesta" heißt das Kostüm, das Carolin Hain mit Gruselhut und glutäugiger Skelettkatze verfeinert hat. Foto: Ludmilla Hauser

Ein richtiger Halloween-Fan ist Sven Hesselmann (37). Er feiert Halloween beim Deutschen Roten Kreuz, wo er ehrenamtlich tätig ist. Sohn Christian (10) möchte sich als Horror Clown verkleiden, der 37-Jährige ist noch unentschieden, aber das Kostüm des Horror-Clowns hat es ihm auch angetan, gibt er beim Einkauf lächelnd zu.

Die Zombie-Vogelscheuche hat es ganz schön in sich. Die Kettensäge und das Glas voller Augen tun ihr Übriges für einen gruseligen Auftritt. Foto: Ludmilla Hauser
  • Hilden : Partytipps zu Halloween

Die diesjährigen schaurig-schönen Verkaufsschlager zum Gruselspaß morgen sind bei den Damen vor allem die "Blutige Braut" und "Bloody Fiesta", erzählt Vasiliki Lazaridou (24), stellvertretende Filialleiterin von Deiters, die auf die Accessoires wie Skelettkatzen (mit roten Augen), Gruselblumen und Co. verweist. Bei den Herren darf es auch eine Zombie-Vogelscheuche werden, wo die Innereien... Details dann lieber in der Nacht der Nächte. cah

Das Skelett steckt im Detail bei diesem Hut-Hingucker. Foto: Ludmilla Hauser
(RP)