Volkshochschule Hilden Haan

Das neue Programm liegt vor: VHS führt Schnupperwoche ein

Die Weiterbildungseinrichtung steht vor einem Wandlungsprozess. Das neue Programm gibt es außerdem.

 Die Volkshochschule Hilden-Haan richtet sich neu aus, sagte VHS-Leiter Martin Kurth bei der Vorstellung des neuen Programms. Das hinge auch mit den beiden neuen Fachbereichsleiterinnen Simone Münzer (seit März 2018 Leiterin der  Fachbereiche „Kunst“ und „Gesundes Leben“) und Vanessa Gersonde-Löcher (seit Oktober 2017 Leiterin des Fachbereichs „Verständigung“) zusammen: „Neue Leute haben auch Auswirkungen auf die inhaltliche Entwicklung“. Er selbst ist seit rund einem Jahr Leiter der VHS und für den Fachbereich 1, „Weltansichten“, verantwortlich. Als „fundamentale Neuerung“ kündigte Kurth die Schnupperwoche an. Ab sofort ist es Teilnehmern von Veranstaltungen, die mehr als zehn Sitzungen dauern, möglich, sich, nach regulärer Anmeldung, nach dem ersten Veranstaltungstermin innerhalb einer Frist von fünf Werktagen kostenfrei wieder abzumelden. „Wer also die Sorge hat, ein Kurs könnte zu schwer, zu langsam oder zu intensiv sein, kann nun erstmal reinschnuppern“, unterstrich Kurth die Neuerung. Auch im Bezahlsystem wird sich etwas ändern. In der Hildener Geschäftsstelle (Gerresheimer Straße 20)  ist es aufgrund erhöhter Nachfrage nun möglich, Kurse und Gutscheine per EC-Karte zu bezahlen. Das Bezahlen per Rechnung bleibt aber weiterhin möglich. Eine weitere Neuerung sind spezielle Kursangebote des Bereichs „Aktiv älter werden“, die sich ausschließlich an Frauen oder Männer richten. In diesem Rahmen wird beispielsweise ab dem 12. September ein Kochkurs für Männer ab 50 Jahren angeboten, am 13. September startet die Frauengeschichtliche Arbeitsgruppe. Mit der früheren Ausgabe des nächsten Programmhefts für das erste Halbjahr 2019, nämlich noch vor dem Jahreswechsel, erhofft sich die VHS ein Plus im Weihnachtsgeschäft. Die Angebote können dann per Gutschein zu Weihnachten verschenkt werden. Mit Spannung darf auch eine neue Interview-Reihe mit dem Namen „Was ich zu sagen habe“ erwartet werden. Hildener Persönlichkeiten erzählen hierbei aus ihrem interessanten Leben. In seinem Fachbereich wird Kurth zudem einen verstärkten Blick auf Europa werfen und bietet daher zwei Exkursionen an. Am Freitag, 7. Dezember, geht es nach Luxembourg, wo unter anderem im Rahmen einer Stadtrundfahrt die historischen Orte der EU-Entstehung besichtigt werden. Die Exkursion „Europa und der Pott“ führt ihre Teilnehmer am Donnerstag, 11. Oktober, in Vergangenheit und Gegenwart des Kohlereviers. uch eine neue „Zielgruppe“ findet im kommenden Halbjahr ihren Platz, die Haustiere. „Auch wenn die Zielgruppe natürlich die Tierhalter sind“, wie Fachbereichsleiterin Simone Münzer betont, werden sicherlich auch Vierbeiner und Co. von Kursen wie „Erste Hilfe am Hund“ oder „Hunde- und Katzenfutter unter die Lupe genommen“ profitieren. Das neue Programm der VHS Hilden-Haan ist ab sofort in den Geschäftsstellen der VHS, in den Rathäusern, Stadtbüchereien, Banken und Sparkassen sowie in den Buchhandlungen beider Städte kostenfrei zu bekommen.

Mehr von RP ONLINE