Volkshochschule Hilden-Haan wirtschaftet gut

Hilden : Volkshochschule wirtschaftet gut

Der Jahresüberschuss beträgt 79.000 Euro.

Die Volkshochschule Hilden-Haan steht wirtschaftlich gut da. Sie hat 2018 einen Jahresüberschuss von rund 79.000 Euro erzielt. Das teilte VHS-Leiter Martin Kurth in der Verbandsversammlung mit. Der Überschuss soll an die beiden Mitgliedsstädte entsprechend ihrer Einwohnerzahl zurückgezahlt werden. Auch 2020 will Kurth mit der seit 2016 unveränderten Verbandsumlage auskommen, trotz der allgemeinen Preissteigerung. Dafür gab es Lob von der Politik. Die Verbandsumlage ist der Zuschuss, den Hilden (444.183 Euro) und Haan (242.817 Euro) für den Betrieb der Weiterbildungseinrichtung als jährlichen Zuschuss zahlen. Weil in beiden Kommunen das Geld knapp ist, ist die Verbandsumlage eine wichtige Größe. Kurt übernahm vor zwei Jahren die VHS, die rund 8000 Kunden pro Jahr hat.

Mehr von RP ONLINE