1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Urlaub in Hilden – jetzt die Sommerferien planen

Hilden : Urlaub daheim – jetzt die Sommerferien planen

Abenteuersommer, Musical oder doch lieber Zirkus? Einige Ferienaktionen sind früh ausgebucht. Da heißt es: Schnell sein.

In Hilden bieten sich auch in diesem Jahr wieder einige tolle Möglichkeiten, die Sommerferien mit Singen, Tanzen, Spielen und Schwimmen zu verbringen. Ein Überblick.

Baukastenferien der Jugendförderung Minigolf bei Schwarzlicht, Schwimmen und Rutschen im Aquapark, Boldern, Fahrradfahren oder Kochen – in den Sommerferien 2019 bietet die städtische Jugendförderung ein spannendes Programm für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren an. Nach dem Baukasten-Prinzip können sich die Teilnehmer/innen für einzelne Aktionen anmelden und sich so ihre Wunschferien „basteln“. In den ersten zwei Ferienwochen, vom 15. bis 26. Juli 2019, ist das Area 51, Furtwänglerstraße 2b, Gastgeber. In der fünften und sechsten Ferienwoche, vom 12. bis 23. August 2019, treffen sich die Schüler/innen im Jugendtreff am Weidenweg. Für die Teilnahme fällt pro Tag ein Kostenbeitrag zwischen drei und 20 Euro an. Alle Informationen rund um das Programm gibt es unter www.hilden.de/ferien. Die Anmeldung ist über das Online-Formular (www.hilden.de/ferien) oder per E-Mail an freizeit@hilden.de möglich.

Abenteuersommer In den ersten zwei Wochen der Sommerferien, vom 15. bis 26. Juli, verwandelt sich der Abenteuerspielplatz im Hildener Norden in eine kleine Siedlung für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Montags bis freitags, von 8.30 bis 16.30 Uhr, gestalten die jungen Menschen das gemeinschaftliche „Leben im Dorf“. Sie entwickeln alternative Energien, helfen sich gegenseitig, schaffen Kunst und Bauwerke, pflegen Tiere und Garten. Die Teilnahme kostet 150 Euro und beinhaltet die Mittagsverpflegung für alle zehn Tage. Die Anmeldung ist über das Online-Formular (www.hilden.de/ferien) oder per E-Mail an abenteuersommer@hilden.de möglich.

Musical-Projekt „Monster gibt es nicht“ In den ersten beiden Wochen der Sommerferien, vom 15. bis 27. Juli, sind in Hilden die Monster los. Bei dem Musical-Projekt „Monster gibt es nicht“ der Musikschule Hilden können Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren mitmachen. Die Proben finden von Montag bis Freitag jeweils vormittags, von 9 bis 12.45 Uhr statt. In kleinen Gruppen studieren die Teilnehmer Lieder, Szenen und Choreographien ein. Wer ein Instrument spielt, kann Teil des Orchesters werden. Nach der Mittagspause finden zusätzlich Aktionen rund um das Musical statt. Ein Bühnenbild muss entworfen, gebaut und bemalt werden. Es gilt Kostüme zu entwerfen und die Werbetrommel für die Premiere am 27. Juli auf dem Alten Markt zu rühren. Für die Nachmittagsangebote kooperiert die Musikschule mit der städtischen Jugendförderung, der Stadtbücherei Hilden sowie Künstlerinnen und Künstlern. Einige Programmpunkte finden im Rahmen des Kulturrucksacks NRW statt. Die Ausschreibung für das gesamte Musical-Projekt erfolgt Mitte März 2019. Nähere Informationen finden sich dann unter www.hilden.de/musikschule. Telefonische Voranmeldungen für die Vormittags- und/oder Nachmittagsangebote sind bereits jetzt in der Musikschule unter 02103 72256 möglich.

Musik-Theater-Tanz-Mob In der zweiten Ferienhälfte findet ein weiteres Kulturrucksack-Projekt statt. Zehn- bis 14-Jährige treffen sich für überraschende öffentliche Aktionen in der Hildener Innenstadt. Inspiriert von so genannten Flashmobs werden die Teilnehmer die ahnungslosen und Passanten mit Musik, Theater und Tanz verblüffen. Nähere Informationen zu den Angeboten für 10- bis 14-Jährige im Rahmen des Landesprogramms „Kulturrucksack“ finden sich ab Mitte/Ende März auf www.hilden.de.

Die Kinder- und Jugendkunstschule KuKuK bietet während der gesamten Sommerferien wöchentliche Kurse für Kinder und Jugendliche von sechs bis 14 Jahren an. Jeweils montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr kann im KuKuK-Raum im Nebengebäude des Kultur- und Weiterbildungszentrums „Altes Helmholtz“, Gerresheimer Straße 20a, nach Herzenslust gemalt und gebastelt werden. Die Kurs-Bezeichnungen sind viel versprechend: „Sommergarten“, „Pinsel und Farben tanzen“ oder „Auf den Spuren von Paul Klee“. Informationen zu den einzelnen Kursangeboten gibt es unter www.hilden.de/kukuk.

Mitmachzirkus und Clownerie Spontan zuschauen und mitmachen können Kinder und Erwachsene bei Angeboten des Kulturamtes im Rahmen des Hildener Sommers, so beispielsweise am Donnerstag, 25. Juli, um 17 Uhr. An diesem Tag macht der Hildener Mitmachzirkus auf dem Alten Markt Halt. Am Donnerstag, 15. August, 17 Uhr, kommt der Clown Tiftof nach Hilden. In der Stadtbücherei Hilden finden auch in den Sommerferien die Veranstaltungen der Reihen „Leseabenteuer“, „Family Cinema“ und „Kuschelkino“ statt. Nähere Einzelheiten auf www.hilden.de.