1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Unfall vor Kindergarten in Hilden

Hoher Sachschaden und ein Verletzter : Unfall vor Kindergarten in Hilden

Hoher Sachschaden und ein Verletzter – das ist die Bilanz eines Unfall vor einem Kindergarten in Hilden. Zwei Kinder blieben glücklicherweise unverletzt.

Vor dem Kindergarten an der Herderstraße, Ecke Heerstraße ist es am Donnerstag zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Mensch verletzt worden ist.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 30 Jahre alte Langenfelderin mit ihrem Opel gegen 7.55 Uhr auf der Herderstraße unterwegs. „Aus bislang noch unbekannter Ursache bemerkte sie hierbei nicht, dass am rechten Fahrbahnrand - im absoluten Halteverbot - ein 31-jähriger Hildener - gerade bei geöffneter Fahrzeugtür dabei war, sein Kind auf der Rückbank seines BMW abzuschnallen“, erklärte eine Polizeisprecherin.

 Der Opel war nach dem Unfall noch fahrtüchtig.
Der Opel war nach dem Unfall noch fahrtüchtig. Foto: Polizei

Der Opel stieß daraufhin mit dem Mann und der geöffneten Fahrzeugtür zusammen. Dabei verletzte sich der Mann am Fuß. „Sein Kind blieb glücklicherweise ebenso unverletzt wie die Opel-Fahrerin und ihr Kind, welches auf der Rückbank in ihrem Auto saß“, so die Sprecherin weiter.

Der 31 Jahre alte BMW-Fahrer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Das konnte er laut Polizei nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. „Bei dem Unfall entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden“, so die Polizeisprecherin weiter. Wie hoch der Schaden ist, konnte sie jedoch nicht sagen. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.