Unbekannter überfällt in Hilden Wettbüro

Polizei : Bewaffneter überfällt Wett-Büro

Maskierter bedroht einen Angestellten mit Pistole und erbeutet tausende Euro.

(RP) Mit einer Pistole in den Hand hat ein Unbekannter am späten Sonntagabend ein Wettbüro am Fritz-Gressard-Platz überfallen. Der Mann betrat kurz vor Geschäftsschluss um 22.57 Uhr die Geschäftsräume in der Hildener Innenstadt unter bedrohte den Mitarbeiter mit einer Pistole. Er forderte die Herausgabe von Bargeld, teilte die Polizei am Montag mit. Der Wettbüro-Angestellte übergab dem Täter daraufhin mehrere tausend Euro, die der Räuber in einer mitgebrachte weiße Plastiktüte verstaute.

Der Täter flüchtete mit der Beute durch einen Hinterausgang des Wettbüros in Richtung Stadtpark. Hinweise auf das Fluchtfahrzeug gibt es laut Polizei bisher nicht.

Die Beamten haben umgehend eine Fahndung eingeleitet, die trotz des Einsatzes starker Kräfte ohne Erfolg blieb.

 Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, Rechtshänder, etwa 1,60 Meter groß, normale bis schlanke Statur, sprach Deutsch mit leichtem, nicht genauer zu beschreibendem Akzent, bekleidet mit grauer Sweatshirt-Jacke die eine auffällige weiße Kordel-Schnürung am Hals hatte, schwarzer Sporthose mit weißen Streifen (wahrscheinlich Marke Adidas) und weißen Sneakern, maskiert mit Kapuze und schwarzer Sturmhaube, trug schwarze Handschuhe mit weißem Emblem auf dem Handrücken, war bewaffnet mit einer schwarzen Automatikpistole mit auffällig langem Lauf.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des Mannes vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen bewaffneter Räuberischer Erpressung eingeleitet.

Hinweise dazu nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898-6410, jederzeit entgegen.