Unbekannter raubt Einnahmen von Hundeverein in Hilden: 2800 Euro weg

Hilden : Unbekannter raubt Einnahmen von Hundeverein: 2800 Euro sind weg

Das Opfer hatte das Geld in einer Ledertasche dabei. Der Täter soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls am Mittwoch, 16. Januar. Wie die Polizei berichtet, wurde ein 44 Jahre alter Hildener laut eigenen Angaben auf der Feldstraße beraubt.

   Gegen 17.30 Uhr war der Mann demnach zu Fuß von seiner Wohnanschrift an der Feldstraße zu seinem Auto unterwegs. Mit sich führte er eine schwarze Ledertasche von der Sparkasse, in der er die Geldeinnahmen eines Hundevereins verwahrte.

Als der Hildener über einen kleinen Gehweg in Richtung Poststraße ging, soll er dann plötzlich von einem Unbekannten angerempelt worden sein. Hierbei habe er ein Ziehen an seinem Arm bemerkt. Anschließend fiel dem Hildener auf, dass seine Ledertasche mit rund 2800 Euro Bargeld fehlte.

   Laut des Geschädigten soll der Täter etwa 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein. Er war laut des 44-Jährigen schlank, etwa 1,75 Meter groß und trug eine dunkle Kapuzenjacke. Er soll in Richtung Bahnhof davongelaufen sein. Der Hildener konnte nicht sagen, wo ihn der Täter angerempelt hatte. Er wurde bei dem Raub nicht verletzt.

   Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Diese nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter Telefon 02103 898-6410 entgegen.

Mehr von RP ONLINE