1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Überfall an Bismarckstraße in Hilden: Polizei erstellt Phantombilder

Hilden : Nach Überfall: Polizei weitet Fahndung aus

Knapp zwei Monate nach einer mysteriösen Tat an der Bismarckstraße in Hilden erweitert die Polizei ihre Fahndung nach den unbekannten Tätern.Im Juni schlugen drei Täter in einem Haus an der Bismarckstraße mit einem Beil auf zwei junge Männer ein.

. Am 8. Juni, gegen 20.30 Uhr, wurden zwei 19- und 20-jährige Männer von drei jungen Männern überfallen. Die jungen Hildener hatten gerade die Wohnung der Mutter des 19-Jährigen verlassen, als sie im Treppenhaus von den drei Tätern überfallen wurden.

Dabei schlugen die Täter mit einem Beil auf die zwei Überfallenen und diverse Gegenstände ein. Bei dem Angriff wurden die beiden jungen Hildener schwer verletzt. Sie alarmierten selbst den Rettungsdienst, der wiederum die Polizei informierte. Rettungskräfte der Feuerwehr Hilden versorgten die beiden 19- und 20-Jährigen vor Ort und brachten sie anschließend in verschiedene Krankenhäuser.

 Diese Phantombilder der gesuchten Räuber erstellte das Landeskriminalamt. Von links: Die Täter 1, 2 und 3.
Diese Phantombilder der gesuchten Räuber erstellte das Landeskriminalamt. Von links: Die Täter 1, 2 und 3. Foto: Kreispolizei Mettmann

Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen im Umfeld ein. Die eingesetzten Polizeibeamten erhielten noch während der Sachverhaltsaufnahme den Hinweis einer Angestellten eines Supermarktes an der Gerresheimer Straße. Demnach soll sich gegen 20.45 Uhr ein im Gesicht verletzter und blutender Mann im Kassenbereich aufgehalten haben.

Der Hintergrund des Vorfalls ist noch unklar. Die drei Täter entkamen trotz schneller polizeilicher Fahndungsmaßnahmen unerkannt.

  • Düsseldorf-Stockum : Polizei sucht Zeugen nach Straßenraub
  • Die Polizei in Neuss rückte am
    Polizei in Neuss ermittelt : Unbekannte sprengen Geldautomat in Erfttal
  • Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Erkrath
    Gemeinsame Aktion : ADFC schneidet Fuß- und Radweg an Hochdahler Straße frei

Nach den Beschreibungen der Opfer erstellte das Landeskriminalamt jetzt Phantombilder. Täter 1 war männlich, 25 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, hatte eine kräftige, muskulöse Statur und eine Glatze.

Täter 2: männlich, ca. 180 cm groß, athletisch wirkende Figur, schmales Gesicht, dunkelblonde, längere Haare. Täter 3: männlich, 25 - 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, athletisch wirkende Figur, Kurzhaarschnitt, Bartträger. Die Fotos können auch im landesweiten Fahndungsportal der Polizei NRW eingesehen werden: https://polizei.nrw/fahndung en/unbekannte-tatverdaechtige/hilden-gefaehrliche-koerperverletzung.

 Hinweise an die Polizei in Hilden unter  Telefon 02103  898-6410.