Tränen der Rührung beim ersten Auftritt nach zehn Jahren

Empfang des Kinderprinzenpaares : Tränen der Rührung beim ersten Auftritt nach zehn Jahren

„Das ist ja heute fast wie beim Kindergeburtstag.“, meinte Prinz Jannik ganz souverän und blickte dabei in den bunt geschmückten Saal der Stadtwerke auf immerhin rund 160 Gäste, von denen die Mehrzahl als erwachsen gelten dürften.

Wenn man wie er schon vor 1500 Menschen auf der Bühne gestanden hat, 60 Prozent der Sessions-Auftritte als Kinderprinz (zusammen mit Prinzessin Hannah) absolvierte, und nun in das besonders tolle Ende der Karnevalssession startet, entwickelt man eben Selbstbewusstsein - schon mit zwölf Jahren.

Der Kinderprinzenempfang, der seit 1972 in Hilden Tradition hat, war die Gelegenheit, den Karnevalsvereinen, den Eltern und Sponsoren „Danke“ zu sagen.

Nicht nur für Hans-Ullrich Schneider als Gastgeber gab es den Kinderprinzen-Orden. Seit zwei Jahren haben die Stadtwerke ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Die Narrenakademie als Veranstalter kümmerte sich um das Programm. Eltern und Sponsoren sorgten für Bewirtung.

Kinderprinzenführer Philipp Jüntgen, Brigitte Schlösser und Marion Herbertz sind mit den Kids, zu denen neben Prinz Jannik und Prinzessin Hannah auch Hofdame Dominique und Adjutant Joel als Hofstaat gehören, seit Wochen auf  Karnevalstour. „Wir sind die helfenden Hände im Hintergrund.“, sagt Jüntgen, der damit nicht nur das Reden-Schreiben meint, sondern auch das Regeln-Einhalten. Um 21.30 Uhr ist nämlich für kleine Hoheiten Schluss mit lustig. Dann spätestens müssen sie nach Hause, um fit für die Schule zu sein.

Männlichen Nachwuchs wünschen sich die hiesigen Narren sehr, „bei den Mädchen haben wir keine Sorgen.“, schmunzelt Jüntgen.

Als große Überraschung – nicht nur für das Kinderprinzenpaar - sondern besonders für die langjährigen Trainerinnen der CCH-Flöhe traten am Samstagvormittag auch neun ehemalige Tänzerinnen an, um zu beweisen, dass sie auch nach elf Jahren nicht den Schwung verloren haben. In roten Röckchen und mit fliegenden Zöpfen tanzten die jungen Damen den allerersten Tanz von damals noch einmal. Dafür gab es natürlich Orden! Und Tränen der Rührung bei Claudia Peters und Iris-Schmidt-Barkey: „Ich bin wirklich total überrascht. Niemand hat etwas verraten. Und das im Karneval!“ Die aktiven Tanz-Flöhe konnten einmal mehr ihr Können beweisen: „Ich will tanze“ hieß der Text zur Musik. Der aktuell regierende Kinderprinz bewies dazu Mut – mit Federhut! Er war der einzige Tänzer in der Mädchen-Runde und machte das super!

Mehr von RP ONLINE