Tier der Woche aus dem Tierheim Hilden Maxi braucht Training

Jede Woche präsentieren wir das „Tier der Woche“ aus dem Tierheim Hilden, das zuständig ist für die Städte Hilden, Langenfeld, Erkrath und Mettmann. Heute: Hund Maxi.

 Tier der Woche, Tierheim Hilden, Bolonka-Hündin Maxi

Tier der Woche, Tierheim Hilden, Bolonka-Hündin Maxi

Foto: Tierheim Hilden

Erst nur Pensionsgast im Hildener Tierheim, während Herrchen im Krankenhaus war – und dann dort im Zwinger bleiben? Nein, das hätte Maxi nicht gefallen. Fünf Jahre ist die kleine Bolonka-Zwetna alt. Von einem Tag auf den anderen war für Maxi nichts mehr so, wie es war. Ihr Herrchen konnte sich nicht mehr um sie kümmern. Was nun? Eine gute Bleibe fand das wuschelige Mädchen bei der Hundepflegerin Frau Rohde.

Hilden Erkrath Mettmann Monheim Langenfeld: Tier der Woche sucht Zuhause
112 Bilder

Unser Tier der Woche sucht ein neues Zuhause

112 Bilder
Foto: dpa/Patrick Pleul

Sie betreut noch weitere Hunde. Aber Maxi möchte wohl lieber Einzelprinzessin sein. Fremden gegenüber ist sie misstrauisch, mag nicht getätschelt werden. Und sie reagiert empfindlich auf Umweltreize, zum Beispiel auf laute Geräusche. Sie verbellt sie oder sie flüchtet. Maxi ist eben eine Mimose, nicht die übermütige Fellnase im handlichen Format, die locker neue Situationen meistert. Da sind noch zu viele Unsicherheiten, und da braucht es, wie immer, Zeit und Geduld.

Wenn Maxi zu einem Menschen Vertrauen gefasst hat - dann aber richtig. Und dann will sie ihn auch verteidigen. Auch hier kann gezieltes Training helfen. Trotz allem ist Maxi unkompliziert und lustig. Wenn sie ihre dollen fünf Minuten hat, wirbelt sie wie ein kleiner Orkan durch die Räume. Ihre Tierpfleger glauben, dass sich Maxi in einem ruhigen Haushalt bei einer alleinstehenden Person wohlfühlen würde.

(nea)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort