Hilden: Tierfallen: Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Hilden: Tierfallen: Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Ihren guten Laufschuhen hat es eine Joggerin zu verdanken, dass der Tritt in eine aufgespannte Tierfalle ohne Verletzungen blieb. Wie gestern berichtet, war am Montagnachmittag eine Tierfalle auf dem Neanderlandsteig zwischen Gerresheimer Straße und Elbsee unter Laub ausgelegt worden.

Die Frau hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Nach Angaben der Joggerin hat eine andere Frau eine weitere Falle am Wanderweg gefunden. Dazu liege aber keine Anzeige vor, teilte Polizeisprecherin Nicole Rehmann auf Anfrage mit. Von anderen Fallenfunden war ihr nichts bekannt. Wer eine Falle findet, sollte sie nicht berühren und sofort Polizei und Kreis informieren. Die Joggerin hat die Falle selbst entsorgt. Der Unbekannte hätte sich der versuchten vorsätzlichen, einfachen Körperverletzung zu verantworten.

(-dts)