Tier der Woche im Tiernheim Hilden Spitz-Mix Oskar braucht Geduld

Hilden · Die Hundesprache ist so diffizil, dass man sich in einen Hund manchmal einlesen muss. Besonders in jene, deren Namen man nicht kennt, nicht weiß, wo sie herkommen und wie man mit ihnen umgegangen ist.

Über Oskars Vorgeschichte weiß das Hildener Tierheim eigentlich nichts. Es wird geschätzt, dass der Spitz-Mischling eineinhalb bis zwei Jahre alt ist.

Über Oskars Vorgeschichte weiß das Hildener Tierheim eigentlich nichts. Es wird geschätzt, dass der Spitz-Mischling eineinhalb bis zwei Jahre alt ist.

Foto: Tierheim Hilden

Oskar ist so ein Fundtier. Er und jeder Hund aus zweiter Hand hat seine eigene Geschichte, oft keine besonders schöne. Wurde Oskar ausgesetzt? Ist er weggelaufen. Keiner scheint ihn zu vermissen. Denn er wurde nicht abgeholt. Oskar ist ein hübscher Spitz-Mischling, eigentlich ein Hund zum Knuddeln. Große runde Augen, wuscheliges rotweißes Fell und noch jung, so eineinhalb bis zwei Jahre alt. Oskar hat vermutlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Er wirkt ängstlich, verunsichert. Kommt man ihm zu nahe, reagiert er schon mal mit Schnappen. Mit Hündinnen scheint er verträglich zu sein. Bei Rüden entscheidet im Augenblick die Situation. Eins braucht Oskar bestimmt: Jemanden, der ihn lieb hat und der viel Geduld und Einfühlungsvermögen für so eine unruhige Seele besitzt.

Hilden Erkrath Mettmann Monheim Langenfeld: Tier der Woche sucht Zuhause
114 Bilder

Unser Tier der Woche sucht ein neues Zuhause

114 Bilder
Foto: dpa/Patrick Pleul

Hundeerfahrene Menschen sind hier gefragt, die Zeit haben, sich um ihn zu kümmern. Und bei denen Oskar wieder lernt, zu vertrauen. Sobald seine Tierpfleger ihn besser einschätzen können, werden sie darüber berichten. nea

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort