Hilden betreibt als einzige Stadt im Kreis Seniorenheime Darum sind kommunale Altenheime wichtig

Hilden · Sind Sie in den 1950er und 1960er Jahren geboren? Dann gehören Sie zu den Baby-Boomern. Und sollten diesen Artikel zu Ende lesen. Denn es geht möglicherweise auch um Ihre Zukunft.

 Pony Felix besucht (vor der Corona-Pandemie) die Bewohner im städtischen Seniorenzentrum am Erikaweg – Hilden ist die einzige Kreisstadt, die kommunale Senioreneinrichtungen betreibt.

Pony Felix besucht (vor der Corona-Pandemie) die Bewohner im städtischen Seniorenzentrum am Erikaweg – Hilden ist die einzige Kreisstadt, die kommunale Senioreneinrichtungen betreibt.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Sie sind viele. Die in den 1950er und 1960er Jahren Geborenen stellen etwa ein Drittel der heutigen Bevölkerung. Sie werden – was für ein Glück – immer älter, weil die Lebenserwartung steigt. Aber damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass immer mehr Baby-Boomer Pflege brauchen.