Hilden : Streit belebt

Natürlich ist es richtig, dass die Jury auf eine qualitativ hochwertige Auswahl achtet. Nippes hat auf einem anspruchsvollen Künstlermarkt wenig zu suchen, und einzelne schwarze Schafe schaden letztlich der gesamten Veranstaltung.

Doch Kunst darf (und will) auch Kritik herausfordern. Gefällige Aquarelle sind zwar hübsch anzusehen, doch vielleicht auch ein wenig langweilig. Über Steffens Schiefer hingegen streiten sich die Betrachter. Und das belebt den Markt.

(RP)