Streetfood-Festival am Wochenende in Hilden - 16. bis 18. August

Hilden : Streetfood-Festival steigt am Wochenende

15 Anbieter verwöhnen die Gäste drei Tage lang kulinarisch auf dem Ellen-Wiederhold-Platz.

Hildener mögen Streetfood – das haben die Veranstalter des ersten Streetfood-Festivals im letzten Jahr festgestellt und kommen deshalb zur zweiten Auflage, von Freitag, 16. August, bis Sonntag, 18. August, wieder in die Itterstadt.

Für drei Tage gibt es erneut die Möglichkeit, auf dem Ellen-Wiederhold-Platz an der Mittelstraße Köstlichkeiten von rund 15 Streetfood-Anbietern zu probieren und dabei vielseitigen Klängen von diversen Live-Musikern zu lauschen. Vorbeischauen lohnt sich.

Die Besucher erwartet eine kulinarische Weltreise mit Klassikern und den neuesten Trends der Streetfood-Szene, serviert von den beliebtesten Streetfood-Köchen Deutschlands. Ob indisches Curry, kolumbianische Tostadas, mexikanische Tacos, kanadische Poutinen, italienisches Spanferkel oder asiatische gefüllte Bao Buns. Oftmals nach eigener Rezeptur, aus eigener Herstellung und ausschließlich mit besten Zutaten.

Die passende Begleitung zum Essen bieten diverse Cocktail-, Wein- und Bier-Bars. Für ein buntes Rahmenprogramm sorgen Singer-, Song-Writer, Acoustic-Duos, Latino Bands mit Live-Musik an allen Veranstaltungstagen. Das Hildener Streetfood-Festival öffnet am Freitah von 17 bis 22 Uhr, am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Die Veranstalter sind sehr glücklich in Hilden. Die Premiere 2018 war super, berichtet Yusuf Tekce: „Ein wirklich hervorragender, grandioser Einstand.“ Er schätzt das zwischen 15.000 bis 20.000 Gäste die rund 15 Stände besucht haben. Seine Agentur veranstaltet in diesem Jahr acht Steet Food Festivals: von Hilden über Hagen, Siegen, Rheine, Herdecke, Wolfsburg und Halver bis Meile an der Lübecker Bucht. „Hilden ist ein lukrativer Standort für Händler“, sagt Tekce.

Mehr von RP ONLINE