Hilden: Stefan Sättele erhält den Fabry-Förderpreis für Medizinfotografie

Hilden: Stefan Sättele erhält den Fabry-Förderpreis für Medizinfotografie

19 Fotokünstler haben sich um den Wilhelm-Fabry-Förderpreis 2010 zum Thema "Medizinfotografie" beworben. Die einstimmige Wahl der siebenköpfigen Jury fiel, wie das Kulturamt gestern mitteilte, auf den in Bielefeld lebenden Künstler Stefan Sättele. Er studierte von 2002 bis 2008 das Fach Fotografie an der FH Bielefeld und legte das Diplom bei Prof. Roman Bezjak und Prof. Alex Grünewald ab. Im Jahr 2006 studierte er am Sydney College of the Arts. 1973 wurde Stefan Sättele in Ravensburg geboren.

Seit seinem Studium ist NRW der Lebensmittelpunkt des Künstlers. Die Jury lobte in Sätteles Arbeiten "die hohe Sensibilität, die homogene Bildsprache und das Ergebnis, das das Wesen der Krankheit klar dargestellt und in die Bild- und Formensprache der Fotografie umgesetzt hat". Der im Fabry-Jahr 2010 einmalig mit 8000 Euro dotierte Förderpreis wird im zweiten Halbjahr 2010 im Rahmen eines Festaktes an Sättele überreicht. Mit dieser Auszeichnung ist eine Einzelausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum verbunden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE