Kreis Mettmann Der Kreis Mettmann ist bei Unternehmen hoch im Kurs

Kreis Mettmann · Gerade ist ein neues Standortranking veröffentlicht worden. Bundesweit liegt der Kreis Mettmann bei der Betrachtung aus der Sicht des Mittelstandes auf Platz 11.

 Gerade Unternehmen wie  „Witte Automotive“ mit Sitz in Velbert sorgen für das gute Ranking. (Symbolbild)

Gerade Unternehmen wie „Witte Automotive“ mit Sitz in Velbert sorgen für das gute Ranking. (Symbolbild)

Foto: dpa/Monika Skolimowska

„German Mittelstand“ – weltweit steht die einzigartige Struktur starker Mittelstandsunternehmen in Deutschland als Synonym für technologische Stärke, Innovation und Unternehmergeist. In der Tat steht der Mittelstand nicht nur für die überwiegende Mehrzahl aller Unternehmen in Deutschland (über drei Millionen), sondern auch für rund 60 Prozent aller Arbeitsplätze und über 80 Prozent aller Ausbildungsplätze. Seine Vertreter reichen – je nach zugrundeliegender Definition – vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum milliardenschweren Hidden Champion.

Nach Bundesländern haben die meisten von ihnen ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen (2296 Unternehmen), gefolgt von Bayern (1952) und Baden-Württemberg (1800). Dabei finden sich die großen Mittelstandsunternehmen verteilt auf 2799 Städte. Im Ranking der Standorte mit den meisten Top-Mittelständlern führt Hamburg mit 357 Unternehmen vor Berlin mit 271 und München mit 218 Unternehmen. In den zehn Städten des Kreisgebietes sind 73 der Top-Mittelständler Deutschlands ansässig, die gemeinsam einen Umsatz von knapp 6,2 Milliarden Euro erzielten.

„Witte Automotive“ mit Sitz in Velbert wird im Ranking von „Die Deutsche Wirtschaft“ unter den Top 100 geführt – nämlich auf Rang 57. Das Unternehmen bietet schlüssige Konzepte für die Automobilwelt. Seit 1899 zeichnet sich Witte Automotiv durch innovative Lösungen im Bereich der Schließ- und Verriegelungstechnik aus und entwickelte sich damit zu einer weltweit agierenden Firmengruppe.

(-dts)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort