Stromkosten in Hilden Sind die Energiepreise in Hilden zu hoch?

Hilden · Irritiert zeigen sich manche Hildener über die Preise der Stadtwerke für Gas und Strom. So wies uns ein Leser darauf hin, dass diese seit 1. Januar unverändert geblieben seien, obgleich der Markt, auf dem die Energieversorger einkaufen, ja stetig in Bewegung sei.

 Zu teuer? Kunden der Stadtwerke Hilden zahlen zurzeit mehr als Kunden von Anbietern in den Nachbarstädten.

Zu teuer? Kunden der Stadtwerke Hilden zahlen zurzeit mehr als Kunden von Anbietern in den Nachbarstädten.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Bei unserem Leser handelt es sich um einen 70-Jährigen, der mit seiner Frau in Hilden lebt. Er selbst zahle für Strom aktuell 25,7 Cent pro Kilowattstunde bei einem anderen Anbieter aus der Region. Die Stadtwerke Hilden verlangen zurzeit 44,08 Cent. Er sagt: „Bei den Stadtwerken bin ich schon lange nicht mehr, weil die zu teuer sind.“ Er bezeichnet sich als Strom-Hopper, „wie es die Verbraucherschützer ja auch empfehlen“. Als der Ukraine-Krieg kam und damit die Sanktionen gegen Russland und als Folge steigende Preise für Energie, da habe er glücklicherweise wechseln können, da seine Verträge ausliefen. Sein Rezept: „Ich gucke mir Vergleichsportale an und recherchiere, ob Anbieter seriös sind.“ Möglicherweise unseriös seien Firmen, die erst „ein halbes Jahr am Markt“ seien, glaubt er.