Zweites Elektro-Fahrzeug für Stadtverwaltung Hilden

Hilden : Lokale Unternehmen finanzieren städtisches E-Fahrzeug

Im August 2019 hat die Stadt Hilden nach dem Dienstwagen der Bürgermeisterin ihr zweites Elektroauto in Dienst gestellt. Der Renault Kangoo Z.E. ersetzt einen ausgedienten Skoda. Der elektrische Transporter wird vor allem von der Poststelle aber auch anderen Ämtern genutzt, um kleinere Frachten zu befördern.

„In der Regel legt der Dienstwagen kurze Strecken innerhalb von Hilden oder in die Nachbarstädte zurück“, berichtet Erster Beigeordneter Norbert Danscheidt. „Da bietet sich der Umstieg auf emissionsfreien Strom einfach an!“

Finanziert wird der Renault Kangoo durch Werbeanzeigen, die 24 Unternehmen aus Hilden und Solingen geschaltet haben: Eiscafe Venezia, Probus Projektbetreuung GmBh, Bergstation GmbH & Co. KG, Anter Facility Sevices GmbH & Co. KG, B&L Carservice GmbH, Tischlerei Adams GbR, NTS Internationale Expressverkehre GmbH, Pädagogisch Therapeutische Einrichtung, Stefan Schaumburg Versicherungen, Genuardi Hairstyle, Bestattungen Müller, DAG Recycling GmbH, KARA AESTHETIK, AXA Versicherung AG, Wollfühloase, A.M.S. Atlantic Land- und Überseespedition GmbH, Landhof Hilden, Böllinghaus Steel GmbH, Hermann Weber Feuerlöscher GmbH, Hans-Peter Fleschutz Steuerberater, Jäger Drucklufttechnik GmbH & Co. KG, Stadtwerke Hilden GmbH, Conzeptreinigung 24, Brüninghaus & Drissner GmbH.

 „Für die Unterstützung durch die lokale Wirtschaft sind wir sehr dankbar“, unterstreicht Norbert Danscheidt.

Mehr von RP ONLINE