1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Stadtgespräch

Wünschebaum der CDU Hilden: 3800 Geschenke in mehr als 20 Jahren

Wunschbaum : 3800 Geschenke in mehr als 20 Jahren

Seit mehr als 20 Jahren erfüllt die CDU Hilden in Kooperation mit der Werbegemeinschaft Bismarckpassage Wünsche von Kindern. Auch jetzt steht der Wunschbaum wieder in der Passage.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, nimmt sich eine oder mehrere Karten, schreibt seinen Namen und Kontaktdaten auf den auf der Karte klebenden Adresszettel und wirft diesen in den Kasten. Die Wunschkarte nimmt der Schenkende mit nach Hause – als Gedächtnisstütze. Auf der Karte sind die Zeiten vermerkt, zu denen das Geschenk in der CDU-Geschäftsstelle, Heiligenstraße 16, abgegeben werden kann. Wichtig ist, die Wunschkarte am Geschenk zu befestigen, oder zumindest vor der Abgabe das Kürzel, z. B. „S 10“ oder „K 24“ auf dem Geschenk zu notieren, erklärt die CDU. Anhand des Kürzels werden die Geschenke den entsprechenden Kindern zugeordnet.

Durch die große Spendenbereitschaft der Hildener habe die CDU in den letzten 20 Jahren mehr als 3800 Geschenke an bedürftige Kinder verteilen können. „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, Familien zu unterstützen und vielleicht ein Lächeln und ein Strahlen in die Gesichter der Kinder zu bringen. Dieser Baum ist mittlerweile eine feste Tradition in Hilden, und ich finde es toll, mit welcher Mühe und Leidenschaft die Helfer dafür sorgen, dass jedes Kind ein Geschenk bekommt. Dafür möchte ich Ihnen danken. Schon zum Herbstbeginn sprechen wir die beteiligten sozialen Organisationen wie Sozialpädagogische Familienhilfe, die SPE-Mühle, aber auch SKFM an und bitten sie, uns rechtzeitig vor der Adventszeit die Karten mit Kinderwünschen zukommen zu lassen“, erklärt Claudia Schlottmann, Landtagsabgeordnete der CDU für Hilden, Langenfeld und Monheim und CDU-Fraktionsvorsitzende im Hildener Stadtrat.

(RP)