1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Stadtgespräch

Targo-Versicherung spendet für Hildener Senioren

Hilden: Spende der Targo-Versicherung : Präsente als Ersatz für abgesagte Weihnachtsfeier

Die sehr beliebte Weihnachtsfeier an Heiligabend für Alleinstehende im Bürgerhaus muss dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen. Das von der Targo- Versicherung gespendete Geld sollte dennoch bedürftigen Senioren zugutekommen.

Deshalb haben Bürgermeister Claus Pommer, Sozialdezernenten Sönke Eichner, Sozialamtsleiterin Marie-Therese Barbezat-Rosdeck sowie die Geschäftsführerin der Seniorendienste Stadt Hilden, Beate Linz-Eßer, Mietern der Seniorenwohnungen im Erikaweg Weihnachtstüten mit Süßigkeiten, Nüssen, Obst, selbstgemalten Mandalas einer 5. Klasse aus Erkrath, selbstgebackenem Spritzgebäck von Ehrenamtlichen des Awo-Nachbarschaftszentrums sowie FFP2-Masken überreicht.  Kinder der Astrid-Lindgren-Schule  haben für die Bewohner des benachbarten Altenheims Erikaweg Bilder gemalt, um ihnen eine Freude zu bereiten. Sowohl für die Schüler als auch für die Senioren kann Weihnachten dieses Jahr nicht in gewohnter Weise stattfinden. Die Schule fällt vorher aus und viele Familienfeiern können nicht im Beisein der Oma stattfinden. Viele Senioren verzichten auf Besuche bei ihren Lieben.