1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Stadtgespräch

Sparkassenstiftung unterstützt Hospizbewegung Hilden

Gut Gegeben : Sparkassenstiftung unterstützt Hospizbewegung

Die Stiftung „Gemeinsam Gutes tun“ von der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert unterstützt die Hospizbewegung Hilden mit 1450 Euro.  Die Übergabe fand vor wenigen Tagen statt. Frank Luley und Björn Schulte als Vertreter der Gemeinschaftsstiftung der Sparkasse „Gemeinsam Gutes tun“ haben den Scheck an die Verantwortlichen der Hospizbewegung (seitens des Vorstandes Rainer Pennekamp, Ute Knoop, Günter Scheib sowie Ulrike Herwald als Koordinatorin und von den ehrenamtlichen Begleiterinnen Hannelore Tollkötter und Karin Huhle) übergeben.

Durch die Gemeinschaftsstiftung haben die Bürger unserer Region die Möglichkeit Gutes zu tun, teilte die Hospizbewegung Hilden mit. So könne jeder Interessierte durch Spenden und Zustiftungen seine eigenen sozialen und gemeinnützigen Ziele langfristig und über den Tod hinaus fördern. Hierdurch sei es möglich, Vereine wie die Hospizbewegung bei ihren vielfältigen Aufgaben zu unterstützen.

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit, die von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet wird, stehen der Sterbende und seine Angehörigen mit ihren körperlichen, sozialen, seelischen und geistigen Bedürfnissen.

Die Hospizbewegung Hilden hat vor kurzem erst ihre Öffnungszeiten ausgeweitet. Statt bisher von 10 bis 12 Uhr sind die Mitarbeiter im Hospizbüro ab sofort montags bis freitags von 9.30 bis 13 Uhr erreichbar. Wie bisher besteht in dringenden Fällen auch außerhalb dieser Zeiten die Möglichkeit, sich Rat suchend über das Mobiltelefon mit der Nummer 0170 9854519 an die Hospizbewegung zu wenden. Als ambulanter Hospizdienst unterstützt die Hospizbewegung den Wunsch vieler Menschen, zu Hause zu sterben.

Informationen gibt es unter www.hospizbewegung-hilden.de im Netz.