Gut Gegeben: Sparkassen-Senioren spenden für das Haaner Krankenhaus

Gut Gegeben : Sparkassen-Senioren spenden für das Haaner Krankenhaus

Dankbar war der Förderverein des St. Josef Krankenhauses in Haan, dass die etwa 60 Rentner der Stadt-Sparkasse Haan im Jahr 2016 zum zweiten Mal auf Weihnachtspräsente ihres ehemaligen Arbeitgebers verzichtet haben. Stattdessen ging die dafür vorgesehene Summe von 1250 Euro an den Verein der Freunde und Förderer des St. Josef-Krankenhauses in Haan. Im vergangenen Jahr wurde das Geld erstmals gespendet. Damals floss die gleiche Summe an das Deutsche Rote Kreuz Haan.

"Toll, eine Superidee" sei dieser Entschluss, bedankte sich Friedhelm Rüffer, der Vorstandsvorsitzende des Vereins. Wie das Geld verwendet werden soll, könne zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, fügte er hinzu. Da wolle man der Jahreshauptversammlung in Februar nicht vorgreifen. Entweder wird das Geld angespart für ein größeres Gerät oder für genau diesen Betrag werde eine Anschaffung getätigt - zum Beispiel im Krankenhaus-Foyer. Marlies Goetze, die Geschäftsführerin des Vereins, fügte hinzu, dass die Krankenhaus-Förderer in den Jahren 2011 bis 2016 schon wertvolle Geräte im Wert von insgesamt 92.000 Euro gespendet hätten, die Patienten wie Pflegekräften zugute gekommen sind. Als Beispiel nannte sie den Patienten-Lifter, der eine große Arbeitserleichterung für das Personal ist.

Als Vertreter der Sparkassen - Rentner waren sich Ingo Lemanski, Karl-Heinz Küllenberg und die Eheleute Gudrun und Heinz Schmülgen einig, dass diese Spendenaktion ein positives Signal für das Haaner Sozialleben bedeute. Und Udo Vierdag, der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende, fügte hinzu: "Wir wollen gemeinsam dazu beitragen, dass wir uns in Haan wohlfühlen... gund

(gund)
Mehr von RP ONLINE