Awo Haan : Klöppeln bei der Arbeiterwohlfahrt

Rosaline Spitze – das ist eine spezielle Klöppel-Technik, die die Teilnehmer eines Wochenend.Kurses jetzt gelernt haben.

Fast schon zur Tradition geworden ist der Wochenend-Klöppelkurs in den Räumen des Awo-Treffs für Alt und Jung. Zum vierten Mal haben sich Teilnehmerinnen der Klöppelkurse von Christine Aengeneyndt-Lehming zum Klöppelwochenende getroffen, um unter der Leitung von Hildegard Thumann die Rosaline Spitze kennenzulernen. Thumann, die seit 1982 klöppelt und aus der Nähe von Ingolstadt angereist war, vermittelte den Teilnehmerinnen aus den VHS-Kursen in Mettmann und Wuppertal die Basiselemente der Rosaline Spitze, eine seit Mitte des 20. Jahrhunderts fast vergessene Spitze aus Flandern.

Zwölf Damen genossen die gemeinsame Zeit, bei der das Gelernte auch in kleine Spitzenarbeiten umgesetzt wurde, selbstverständlich nicht ohne zwischendurch auch angeregt bei Kaffee und Kuchen zu fachsimpeln. Aengeneyndt-Lehming, Autorin von Klöppelfachbüchern, unterrichtet seit zwölf Jahren auch in Mettmann und Wuppertal. Ihre Gruppen sind sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet. Sie lädt Interessierte ein, sich gerne über das mehr als 500 Jahre alte Handwerk zu informieren. Klöppeln ist wesentlich weniger kompliziert, als der Laie vermutet und das Ergebnis ist einfach spitze. Weitere Infos gibt es im Netz unter www.kloeppellust.de

Mehr von RP ONLINE