Hildener Bonni-Schüler schneiden bei Bio-Olympiade gut ab

Wettbewerb : Bonni-Schüler schneiden bei Bio-Olympiade gut ab

In der zweiten Runde der weltweiten Biol-Olympiade haben die Bonni-Schüler Annika Rasche, Anabel Lüdtke und Marvin Slama (alle aus der Q2) gute Plätze belegt, dabei kam Annika Rasche landesweit sogar unter die ersten 20.

Die Olympiade ist ein jährlich wiederkehrender Schülerwettbewerb, der der Förderung biologisch interessierter und talentierter Schüler insbesondere der Sekundarstufe II dient. Aus ursprünglich mehr als 1000 Teilnehmern werden dabei vier Schüler ermittelt, die Deutschland in Nagasaki vertreten werden.

In diesem Jahr mussten unter anderem Verwandtschaftsverhältnisse von Kirsch-Arten ermittelt, Effekte von Ausdauertraining auf die Herzarbeit berechnet, aber auch eigene Versuche durchgeführt werden. Die fachlichen Anforderungen gingen dabei weit über das schulische Maß hinaus.

Zur Ehrung der 40 besten Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen der zweiten Runde der 31. Internationalen Biologieolympiade wurden die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern Ralph Kohn und Frauke Schmitz zu einer Feierstunde in das Werk der Bayer-Schering-Pharma-AG in Bergkamen eingeladen.