1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Stadtgespräch

Hilden Werner Buddenberg - Ein Mann mit vielen Talenten

Hilden : Mann mit vielen Talenten – und vielen Geschichten

Werner Buddenberg (77) ist seit 50 Jahren Mitglied der CDU im Stadtverband Hilden. Er ist ein Mann mit vielen Talenten. Mehr als 30 Jahre lang hat er als Vorsitzender verschiedener Ausschüsse und Sprecher der CDU-Fraktion die städtebauliche Entwicklung Hildens begleitet. Er war zehn Jahre lang stellvertretender Bürgermeister, Schatzmeister und Präsident bei Fortuna Düsseldorf.

Für seine Verdienste wurde Buddenberg unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und der Fabricius-Medaille der Stadt Hilden in Gold ausgezeichnet. Zehn Jahre lang war Werner Buddenberg Richter am Oberverwaltungsgericht Münster. Zuvor war der Diplom-Architekt mit dem Schwerpunkt Baurecht zehn Jahre lang als Richter am Verwaltungsgericht Düsseldorf tätig gewesen.

Wer so viel erlebt hat, hat auch viel zu erzählen. Werner Buddenberg  begleitete viele Jahre Bürgermeister Dr. Ellen Wiederhold. Diese besuchte auch die Demenzkranken im Dorotheenheim. Auf dem Weg nach Hause begegnete Ellen Wiederhold dem Pförtner. „Der versperrte ihr den Ausgang mit den Worten: Sie dürfen hier nicht raus!“, erzählt Werner Buddenberg: „Resolut antwortete Frau Bürgermeister: Ich bin der Bürgermeister! Antwort des Pförtners: „Sie können der Schah von Persien sein, Sie kommen hier nicht raus!“ Werner Buddenberg konnte die Sache aufklären und Dr. Ellen Wiederhold „befreien“.

Werner und ein Bruder Ernst waren lange die bekanntesten politischen Zwillinge im Kreis Mettmann. Geboren sind die Buddenbergs in Bremerhaven. Der Vater war Baumeister und schickte seine Söhne vor dem Architekturstudium in die Lehre. Ernst, der um 30 Minuten Ältere, wurde Maurer, Werner Zimmermann. Der Stadtstaat Hamburg kürte die Spitzenlehrlinge zu Landessieger. Als Ernst sich seine Urkunde abholte, sagte der völlig perplexe Laudator zu ihm: „Sie waren doch eben schon mal da.“ Das war der Bruder Werner gewesen.

Ernst wurde in Erkrath, Werner in Hilden heimisch, um sich nicht täglich der Verwechslungsgefahr auszusetzen. Zusammen gründeten die Brüder 1971 die Firma Düsseldorfer Wohnungsbau (Düwo-Bau)  und engagierten sich beide in der CDU.

Beide sind Fans von Fortuna Düsseldorf, was für ihre Leidensfähigkeit spricht. Werner Buddenberg war sechs Jahre lang Schatzmeister des Traditionsvereins und wurde in besonders turbulenten Zeiten (Mai 1997) sogar ehrenamtlicher Präsident. Ernst war immer an seiner Seite. Nach einem Auswärtsspiel der Fortuna interviewte ein TV-Team Ernst. Das vermeintliche Vorstandsmitglied redete Klartext: Es geißelte die grottenschlechte Mannschaftsleistung und sprach sich für den Rauswurf des Trainers aus. „Bevor der entgeisterte Reporter die vermeintliche Sensation senden konnte, habe ich die Sache richtig gestellt“, muss Werner heute noch schmunzeln.