1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Stadtgespräch

Expertengespräch: Haaner diskutiert in München über Inklusion

Expertengespräch : Haaner diskutiert in München über Inklusion

Anlässlich des europäischen Protesttags zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderung am 5. Mai trafen sich der Haaner Autor und Service-Excellence-Experte Reiner S. Bandorf und die Expertin für Inklusion Cinderella Glücklich in München. Ort der Begegnung war eine Buchautorenkonferenz im Haus der Bayerischen Wirtschaft. Kontrovers diskutierten hier die beiden Fachleute den Stand der Inklusion in deutschen Unternehmen. Es galt herauszufinden, wie betroffene Beschäftigte selbst die Unterstützungsbereitschaft für Menschen mit Beeinträchtigung in Firmen und Institutionen einschätzen.

Anlässlich des europäischen Protesttags zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderung am 5. Mai trafen sich der Haaner Autor und Service-Excellence-Experte Reiner S. Bandorf und die Expertin für Inklusion Cinderella Glücklich in München. Ort der Begegnung war eine Buchautorenkonferenz im Haus der Bayerischen Wirtschaft. Kontrovers diskutierten hier die beiden Fachleute den Stand der Inklusion in deutschen Unternehmen. Es galt herauszufinden, wie betroffene Beschäftigte selbst die Unterstützungsbereitschaft für Menschen mit Beeinträchtigung in Firmen und Institutionen einschätzen.

Glücklich ist Beraterin und Journalistin mit Behinderung und musste in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn mehrfach aktive Ausgrenzung erfahren. Reiner Bandorf steht als Autor hauptsächlich für das Thema Kundenservicequalität, wies aber darauf hin, dass vor allem interner Service gleichermaßen für Mitarbeiter mit und ohne Beeinträchtigung ein wesentlicher Faktor zur Bindung wertvoller Fachkräfte sei. Insbesondere in Zeiten akuten Fachkräftemangels werde die Unterstützungsqualität am Arbeitsplatz von Beschäftigten mit Beeinträchtigung als wichtiges Bindungsinstrument wahrgenommen, bestätigte Glücklich. Als Beispiele nannte sie ergonomisch angepasstes Mobiliar am Arbeitsplatz oder kurze und barrierefreie Wege zu Besprechungs- und Waschräumen, Kantinen sowie Pausenräumen. Die Inklusionsexpertin schilderte, dass trotz bestehender arbeitsrechtlicher Grundlagen hier in vielen Unternehmen immer noch Mängel erkennbar seien.

Auch für Bandorf stehen unterstützende Faktoren in Unternehmen im Vordergrund. "Ein wichtiger Indikator für interne Service-Qualität sind vor allem die Rahmenbedingungen, unter denen Mitarbeiter mit Beeinträchtigung ihre Aufgabe erfüllen", betonte der gelernte Kaufmann.

(höv)