Gut Gediehen: Bürgeraktionen sprießen in den Grünanlagen der Gartenstadt

Gut Gediehen: Bürgeraktionen sprießen in den Grünanlagen der Gartenstadt

Fast 1000 Narzissenzwiebeln haben Siebtklässler der Waldorfschule im November im Gruitener Thunbuschpark gelegt. Die Pflanzaktion zum 30-jährigen Schulbestehen verschönert jetzt die Grünanlage. Das gelbe Blumenband steht in voller Blüte und zeigt die Verwurzelung und gewachsene Verbundenheit der Schule zum Stadtteil. "Gespannt haben wir gewartet, wie die Zwiebeln sich in dem langen und harten Winter entwickeln würden und freuen uns nun besonders über das weithin leuchtende gelbe Narzissenband", schreibt Katrin Driessen-Glittenberg, Geschäftsführerin der Waldorfschule.

Fast 1000 Narzissenzwiebeln haben Siebtklässler der Waldorfschule im November im Gruitener Thunbuschpark gelegt. Die Pflanzaktion zum 30-jährigen Schulbestehen verschönert jetzt die Grünanlage. Das gelbe Blumenband steht in voller Blüte und zeigt die Verwurzelung und gewachsene Verbundenheit der Schule zum Stadtteil. "Gespannt haben wir gewartet, wie die Zwiebeln sich in dem langen und harten Winter entwickeln würden und freuen uns nun besonders über das weithin leuchtende gelbe Narzissenband", schreibt Katrin Driessen-Glittenberg, Geschäftsführerin der Waldorfschule.

Auch in Alt-Haan grünt und blüht es: Auf dem Karl-August-Jung-Platz hat CDU-Ratsherr Edwin Bölke zusammen mit Haaner Kindern und der Baumschule Selders Krokusse, Narzissen und Hyanzinthen gepflanzt. Bei der Arbeit lernten die jungen Gärtner Interessantes:

Narzissenzwiebeln werden im Gegensatz zu Tulpenzwiebeln nicht von Wühlmäusen gefressen. Sie eignen sich besonders für Gärtner, die gelegentlich Probleme mit diesen Nagetieren haben. In Obstgärten werden Narzissen daher sogar gelegentlich auf die sogenannten Baumscheiben, um die Obstbäume herum gepflanzt, um deren Wurzeln auf diese Weise vor einer Benagung durch Wühlmäuse zu schützen. Auch auf dem Karl-August-Jung Platz wurden deshalb um einigen Winterlinden Narzissen gesetzt.

Die Haaner CDU verteilte jüngst eine Saatgutmischung aus mehr als 20 unterschiedlichen Wildblumen- und Grassamen, die besonders für Insekten günstig sind.

(RP)