1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Stadt verhängt für 34.000 Euro Corona-Bußgelder

Hilden : Stadt verhängt für 34.000 Euro Corona-Bußgelder

Wer gegen die Corona-Schutzverordnung verstößt und erwischt wird, muss mit einem Bußgeld rechnen. Bislang hat das Ordnungsamt (Stand 09.02.2021) 214 Verwarnungs- und Bußgeldverfahren eingeleitet.

Das teilt die Verwaltung auf eine Anfrage der Bürgeraktion Hilden mit. Die Höhe der dabei bislang verhängten bzw. noch im Verfahren befindlichen Vorgänge beläuft sich auf eine Gesamtsumme von rund 34.000 Euro. Hiervon seien bislang etwa 14.000 Euro vereinnahmt worden. Die Differenz begründet sich dadurch, dass viele Verfahren noch nicht abgeschlossen seien. Acht Verfahren seien dem Amtsgericht Langenfeld zur Entscheidung vorgelegt worden. Bei den meisten Verfahren gehe es um Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht.