1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Stadt: Neue Müllmarken auf Tonnen kleben

Hilden : Stadt: Neue Müllmarken auf Tonnen kleben

Die mit den Grundabgaben-Bescheiden versandten Aufkleber fehlen noch auf vielen Abfallbehältern.

Die gültigen Müllmarken für Restmüllgefäße und Biotonnen werden alle zwei Jahre vom Amt für Finanzservice der Stadt Hilden zusammen mit den Gebührenbescheiden an die Grundstückseigentümer verschickt. „Leider sind die Müllmarken auf vielen Restmüll- und Biotonnen nach Versand im Januar auch Anfang März 2020 noch nicht aufgeklebt“, teilte Frank Berndt, Abfallberater der Stadtverwaltung mit.

Der Zentrale Bauhof bittet dringend darum, die Müllmarken nach Erhalt gegebenenfalls an Mieter, Pächter oder Nutzer weiterzugeben und gut sichtbar auf die Deckel der angemeldeten Restmüll- und Biotonnen zu kleben. Andernfalls drohen die Gefäße künftig ungeleert stehen zu bleiben. Denn gemäß der Abfallentsorgungssatzung dürfen nur die mit einer gültigen Gebührenmarke versehenen Gefäße durch die städtische Abfallentsorgung entleert werden. Die Papiergefäße sind gebührenfrei, stellt Bernd klar.

Die Änderung der Anzahl beziehungsweise Größe von Restmüll-, Bio- und Papiertonnen sowie die Abmeldung von Restmüll-, Bio- und Papiertonnen sind jederzeit möglich. Hierbei ist zu beachten, dass die gültige Müllmarke von dem von der Änderung/Abmeldung betroffenen Gefäß entfernt werden muss und die Reste der entfernten Müllmarke dem Amt für Finanzservice, Zimmer 246, Am Rathaus 1, 40721 Hilden, vorgelegt werden müssen. Die Abfallentsorgungsgebühr wird zum ersten Tag des auf die Änderung oder Abmeldung folgenden Monats neu berechnet.

Gelbe Tonnen bestellen Bürger bitte bei der AWISTALogistik GmbH. Dieses Unternehmen sammelt die Verpackungswertstoffe mit dem grünen Punkt im Auftrag des Dualen Systems Deutschland.

www.hilden.de/abfallkalender