Stadt Hilden lässt neue Seilbahnen errichten

Bürgermonitor : Stadt errichtet neue Seilbahnen

In Hilden sind momentan alle Seilbahnen auf Spielplätzen außer Betrieb – allerdings nicht mehr lange: „Die Spielplätze Hummelsterstraße, Jahnplatz, Topsweg, Gerhart-Hauptmann-Hof und Oerkhaushof erhalten zurzeit neue Seilbahnen“, erklärt Harald Mittmann vom Tiefbau- und Grünflächenamt.

Die Vorgängermodelle waren zwischen 24 und 34 Jahre alt und zeigten Ermüdungserscheinungen. Ein unkalkulierbare Gefahrensituation für Kinder.

Im Oktober 2018 ist auf dem Kinderspielplatz Hummelsterstraße ein Mädchen mit der Bahn gefahren, und an der Talstation ist das Stahlseil gerissen. „Glücklicherweise ist das Kind nicht tief gefallen und hat keine Verletzungen davongetragen“, berichtet Ulrich Hanke, Leiter des Zentralen Bauhofs. „Den Stahlseilen sieht man den Verschleiß nicht an, sie reißen ganz plötzlich.“

Die Politik hat der Stadt im Haushalt Geld für den Austausch der Seilbahnen zur Verfügung gestellt. Damit hat das Tiefbau- und Grünflächenamt eine Fachfirma beauftragt. Diese hat in der letzten Augustwoche planmäßig mit den Arbeiten begonnen. „An vier Orten sind bereits die Standpfosten montiert. Dort fehlen nur noch die Rampen und Aufhängungen.“ Sobald auch die Pfosten am Topsweg aufgestellt und alle fünf Seilbahnen  vollständig fertiggestellt sind, erfolgt die Abnahme durch einen externen Prüfer, erklärt Harald Mittmann.

Wenn der Bericht des Gutachters positiv ausfällt, dauere es noch 28 Tage, bis die Seilbahnen einsatzbereit sind. So lange muss das Betonfundament aushärten, damit die Standfestigkeit garantiert ist. „Bis dahin sperren Bauzäune die Anlagen ab“, erklärt Mittmann weiter.

Mehr von RP ONLINE