1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Lokalsport

Lokalsport: VfB Hilden fährt souveränen 3:0-Erfolg ein

Lokalsport : VfB Hilden fährt souveränen 3:0-Erfolg ein

VfB Hilden – VSF Amern 3:0 (1:0). Nach dem deutlichen Erfolg atmete Michael Kulm durch. "Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben diszipliniert umgesetzt", freute sich der Trainer des VfB 03 nach dem gelungenen Meisterschaftsauftakt, der das Aus im Niederrheinpokal zumindest etwas vergessen machte. Einziger Kritikpunkt: Die Chancenverwertung. Denn die Hildener verschenkten zum Leidwesen der Fans noch etliche gute Möglichkeiten.

VfB Hilden — VSF Amern 3:0 (1:0). Nach dem deutlichen Erfolg atmete Michael Kulm durch. "Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben diszipliniert umgesetzt", freute sich der Trainer des VfB 03 nach dem gelungenen Meisterschaftsauftakt, der das Aus im Niederrheinpokal zumindest etwas vergessen machte. Einziger Kritikpunkt: Die Chancenverwertung. Denn die Hildener verschenkten zum Leidwesen der Fans noch etliche gute Möglichkeiten.

Bereits nach einer Viertelstunde gingen die Platzherren in Führung. Als Jannik Weber nach einem Foul noch vergeblich auf Freistoß reklamierte, setzte sich Pascal Weber in der linken Strafraumhälfte durch und spitzelte den Ball über Keeper Dennis Metten hinweg ins Tor. Der Treffer gab den Hildenern ganz offensichtlich Auftrieb. Nur fünf Minuten später gab Pascal Weber von der rechten Seite nach innen auf Jannik Weber, doch dem Stürmer sprang der Ball zu weit vom Fuß und ein Verteidiger klärte. Dann parierte Metten einen Schuss von Patrick Percoco (35.). In der Folge kam Amern stärker auf. Marcel Bastians blockte einen Schuss von Michel Busen. Im Gegenzug hatte Jannik Weber freie Bahn und jagte das Leder an den rechten Pfosten. Den Nachschuss von Pascal Weber lenkte ein VSF-Akteur ab (41.). Kurz vor der Pause beförderte Sebastian Siebenbach einen Freistoß von Maximilian Kapell über die Latte (45.).

  • VfB 03-Chefcoach Tim Schneider macht sich
    Fußball : VfB 03 Hilden startet in die Vorbereitung
  • Erst ins Testzentrum, dann zum Einkaufen:
    Schritt zur Normalität : So lief der Shopping-Samstag in Hilden
  • Eine Fahndung der Polizei nach dem
    Aus dem Polizeibericht : Fahndung nach gestohlenem Smart in  Hilden

Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff schlugen die Hildener erneut zu. Einen kurzen Steilpass von Pascal Weber verwertete Jannik Weber zum 2:0. Danach häuften sich die Chancen des VfB 03. Nach einem Diagonalpass von Percoco schoss Julian Allgeier über den Kasen (53.). Nicht besser erging es Jannik Weber nach Doppelpass mit Pascal Weber (63.). Mit den Fingerspitzen lenkte der VSF-Keeper einen Freistoß von Fabian Andree übers Gehäuse (65.). Wenig später zog der eingewechselte Philipp Hombach einfach aus rund 18 Metern ab und traf zum 3:0 (73.). Hombach (80.) und Pascal Weber nach Vorarbeit von Denis Hauswald (84.) verfehlten danach das Tor. Patrick Percoco dagegen fand seinen Meister in Dennis Metten (85.). Und auch Philipp Hombach scheiterte kurz vor dem Abpfiff noch am Schlussmann (89.). Michael Kulm fand es schade. "Ich habe nichts gegen Toreschießen", freute sich der Trainer aber zumindest über die offensive Gangart seiner Truppe.

(RP/jco/ila)