1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Lokalsport

Fußball: VfB 03 überzeugt beim Oberligisten Ratingen 04/19

Fußball : VfB 03 überzeugt beim Oberligisten Ratingen 04/19

Ratingen 04/19 – VfB Hilden 1:1 (0:1). Nach einer Woche intensiven Trainings verlief der Testspielauftakt für die Fußballer des VfB 03 besser als erwartet. "Jetzt bin ich froh, dass wir gleich zu Beginn so einen starken Gegner hatten", erklärte Michael Kulm. "Ich habe eine Menge Informationen bekommen, die ich verwerten kann", berichtete der Coach.

Ratingen 04/19 — VfB Hilden 1:1 (0:1). Nach einer Woche intensiven Trainings verlief der Testspielauftakt für die Fußballer des VfB 03 besser als erwartet. "Jetzt bin ich froh, dass wir gleich zu Beginn so einen starken Gegner hatten", erklärte Michael Kulm. "Ich habe eine Menge Informationen bekommen, die ich verwerten kann", berichtete der Coach.

Denn: "Ein solcher Gegner deckt die bestehenden Schwächen auf. Da die Ratinger bereits in 14 Tagen in die Meisterschaft starten, sind sie schon auf einem recht guten Stand und haben uns physisch in den Grenzbereich geführt."

Die Hildener traten mit dem fast kompletten Kader an. Mit Max Wenkemann und Haris Dedic fehlten lediglich die beiden U19-Nachwuchskräfte, die noch im Urlaub weilen. Dazu fiel Pascal Weber (Bluterguss im Sprunggelenk) aus. Michael Kulm wechselte daher munter durch. Einzig im Tor gab es in der Partie keine Veränderung. Für Sebastian Siebenbach rückt aber heute im Test beim AKreisligisten SSV Erkrath (19.30 Uhr, Toni-Turek-Stadion) Michael Miler zwischen die Pfosten.

  • Fußball : Der VfB Hilden verschafft sich etwas Luft
  • Fußball : VfB 03 muss Aufsteiger in Schach halten
  • Ratingen : 1

Bereits nach fünf Minuten gingen die Hildener mit 1:0 in Führung, als Neuzugang Jannik Weber nach Flanke von Julian Allgeier und Vorarbeit von Lukas Schmetz unbedrängt zum Kopfball hochstieg. "Mit Denis Hauswald und Jannik Weber haben wir jetzt zwei ähnliche Stürmertypen, die wir von außen füttern müssen", erklärte Kulm. Nach einem Steilpass von Weber zögerte Allgeier zu lange mit dem Abschluss und verpasste dadurch den zweiten Hildener Treffer (29.). Dann folgte ein schneller Vorstoß über Manuel Schulz und Lukas Schmetz, doch dessen Kopfball parierte Torhüter Marcel Grote in glänzender Manier. Die einzige Chance der Ratinger in der ersten Halbzeit vermeldete Daniel Rehag, doch der wieselflinke Angreifer drosch das Leder über den Kasten.

Nach dem Seitenwechsel trat Rehag zum Freistoß an, aber Sebastian Siebenbach hielt den Schuss aus 22 Metern (51.). Dann senkte sich ein Bogenlampe von Dennis Hauswald hinter das Tor (60.). Den schönsten Hildener Angriff in der zweiten Halbzeit leitete Philipp Hombach mit einem Steilpass auf Marcel Bastians ein, der inzwischen eingewechselte Keeper Alexander Pleß war jedoch auf dem Posten (80.). In dieser Phase ließen längst die Kräfte der Hildener nach. Deshalb nahm Michael Kulm den Ausgleich zum 1:1 (85.) nicht krumm. Der 20-jährige Dennis Ter Haar versetzte Siebenbach aus kurzer Distanz. "Das war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so wichtig. Wir haben mit der Partie auf jeden Fall den gewünschten Trainingseffekt erzielt", betonte der VfB-Trainer.

(RP/ila)