1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Lokalsport

Lokalsport: VfB 03 bietet Oberligisten Paroli

Lokalsport : VfB 03 bietet Oberligisten Paroli

TuS Heven – VfB Hilden 1:0 (0:0). Erneut zogen die Landesliga-Fußballer des VfB 03 in Heven den Kürzeren, allerdings führte ein Eigentor von Manuel Schulz (56.) in die Niederlage. "Das war unglücklich aber nicht so schlimm und kann beim Klärungsversuch passieren", nahm Michael Kulm die Defensivkraft in Schutz. Zumal der Trainer insgesamt zufrieden war. "Wir haben alle unsere Ziele umgesetzt", konstatierte er. Einzig im Abschluss haperte es diesmal, auch wenn sich die Hildener viele Chancen erarbeiteten.

Die erste Möglichkeit hatte Jannik Weber gleich in der ersten Minute, als er den Ball nach einer Flanke von Patrick Percoco nicht richtig traf und der TuS-Schlussmann den Schuss ebenso hielt wie kurz danach Webers Kopfball nach einer Ecke von Philipp Hombach. Erst ein Freistoß brachte den Platzherren die erste Chance, doch der Ball strich über die Latte (28.). Danach standen die Torhüter im Mittelpunkt. Erst glänzte der TuS-Keeper gegen Pascal Weber (30.), dann entschärfte er auch einen abgefälschten Schuss von Percoco (37.). Auf der anderen Seite zeichnete sich Sebastian Siebenbach aus, als er einen Versuch auf den kurzen Pfosten parierte (42.).

Nach dem Seitenwechsel vergab Philipp Hombach die wohl beste Chance zur Führung, als er frei zum Abschluss kam, der Ball aber versprang (48.). "Zwischen der 60. und 75. Minute hatten wir dann eine müde Phase", gestand Kulm. Der VfB-Coach brachte frische Kräfte, doch zwangsläufig ging der Spielfluss verloren. Erst in der Schlussphase kamen die Hildener noch einmal auf Touren. Allerdings hatten sie zunächst Glück, dass ein Hevener den Ball erst an die Latte knallte und Siebenbach dann den zweiten Versuch per Fußbabwehr klärte (80.). Nur eine Minute später aber setzte sich Hombach auf dem linken Flügel durch – erst im letzten Moment klärte ein Verteidiger vor der Linie ins Toraus (81.). Nach der anschließenden Ecke verfehlte Marcel Bastians per Seitfallzieher den Kasten. Nach einem Konter jagte Jannik Weber die Kugel knapp am Tor vorbei (84.). Und dann strich eine Direktabnahme von Hendrik Bergmann nach Kombination mit Pascal Weber übers Gehäuse (87.). "Dieser Test hat Spaß gemacht", stellte Michael Kulm fest.

(RP/ila)