1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Lokalsport

Fußball: Schlussoffensive sichert Sieg

Fußball : Schlussoffensive sichert Sieg

In der zweiten Halbzeit gerät die 1:0-Führung des VfB Hilden im Duell der Fußball-Landesliga gegen Aufsteiger VfB Uerdingen zeitweilig in Gefahr. Doch Denis Hauswald und Patrick Percoco erhöhen auf 3:0.

VfB Hilden — VfB Uerdingen 3:0 (1:0). 60 Minuten lang lieferten die Hildener Landesliga-Fußballer eine überzeugende Partie, dann aber kamen die Gäste stärker auf. Doch mit einem Doppelschlag machten die Platzherren den klaren Erfolg in den letzten 20 Minuten perfekt.

Die Elf von Michael Kulm war nach der Niederlage im Derby gegen den SV Nord um Wiedergutmachung bemüht. Von Beginn an machten die Gastgeber Druck. So hatte Patrick Percoco nach einem langen Pass die erste Chance, ging aber im Zweikampf gegen Jefferson Dartey an der Strafraumgrenze zu Boden, da Julian Bobis entschlossen per Faustabwehr klärte (6.). Der Torhüter stand immer wieder im Mittelpunkt, da er danach nicht minder konsequent weitere Chancen des VfB 03 zunichte machte. Allerdings war er machtlos, als Pascal Weber nach einer präzisen Flanke von Florian Marx unbedrängt zum 1:0 (12.) einköpfte.

Erst nach einer halben Stunde hatten auch die Uerdinger ihre erste Chance, als Marcel Bastians im letzten Moment Burhan Sahin im Strafraum vom Ball trennte (28.). Vier Minuten später leistete sich Mohamed Saman einen katastrophalen Rückpass auf Bobis — Jannik Weber spritzte dazwischen, doch der Torhüter klärte an der Strafraumgrenze. Einen ersten Warnschuss gab auf der anderen Seite Sahin ab, der das Leder zunächst aus der Distanz am rechten Pfosten vorbeijagte (33.), dann aber mit einem strammen 23-Meter-Versuch Sebastian Siebenbach prüfte — der Hildener Keeper lenkte den Ball soeben mit den Fingerspitzen über die Latte (34.). Die besten Chancen noch vor der Pause vergaben Philipp Hombach, der aus kurzer Distanz an Bobis scheiterte (39.), und Manuel Schulz, der einen Eckball von Florian Marx mit der Hacke am Kasten vorbeispitzelte (45.).

  • Fußball : VfB 03 Hilden überzeugt in Sonnborn mit einem 8:0-Erfolg
  • Fußball : Hildener Zweite knackt harte Nuss
  • Lokalsport : Nachwuchs des VfB Hilden feiert zwei Kreispokaltitel

Gleich nach dem Wiederanpfiff bliesen die Hildener zur Offensive, wollten den entscheidenden zweiten Treffer nachlegen. Pascal Weber tankte sich auf der rechten Seite durch, fand aber seinen Meister ebenso in Bobis (50.) wie nur eine Minute später Patrick Percoco. Auf der anderen Seite versuchte es Serkan Yilmaz vergeblich mit einem Heber über Siebenbach, der früh aus dem Tor kam (53.). In der Folge wussten die Hildener auch Uerdinger Abwehrpatzer nicht zu nutzen. Hombach drosch den Ball übers Tor (57.), Hauswald machte es aus kurzer Distanz nicht besser (65./70.).

Es folgte die entscheidende Phase. Hombach scheiterte noch aus 18 Metern (71.). Gleich danach aber konterten die Hildener in Überzahl. Percoco legte von der rechten Seite zurück auf Hauswald, der zum 2:0 traf. Und nur 60 Sekunden später vollendete Percoco eine feine Einzelleistung, als er den Ball von der rechten Seite zum 3:0 (72.) ins lange Eck setzte. Danach vergab Julian Allgeier noch zwei weitere gute Möglichkeiten: Erst war der Torwart Endstation (78.), dann stand der rechte Pfosten im Weg (83.).

(RP/ila)