1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden
  4. Lokalsport

Basketball: Heute Abschiedsvorstellung

Basketball : Heute Abschiedsvorstellung

Die Basketballer des TuS Hilden wollen in der 2. Regionalliga zum Abschluss noch einen Sieg über Capone Düsseldorf einfahren und den Zuschauern einen engagierten Auftritt bieten.

TuS Hilden – BG Capone Düsseldorf. Für die Basketballer des TuS 96 stehen heute Abend (19.30 Uhr, Fabriciushalle) die Zeichen auf Abschied. Denn trotz des Sieges beim Schlusslicht Leichlinger TV ist der Abstieg aus der 2. Regionalliga besiegelt. Der Grund: Die ebenfalls gefährdete DJK Südwest fuhr ihrerseits einen Erfolg bei Capone ein. Jener Mannschaft also, die zum Abschluss der Saison ihre Visitenkarte in der Itterstadt abgibt. Es war bereits die fünfte Niederlage in Folge der Düsseldorfer, die Ende Februar das letzte Erfolgserlebnis feierten, als sie den LTV in die Schranken wiesen. Jetzt hofft Mauro Cannoni auf eine Trendwende. "Ein Sieg wäre ein schöner Abschluss." Das gilt aber auch für die Hildener, die sich den Fans von ihrer besten Seite präsentieren wollen.

"Wir brauchen einen Sieg: für uns und für die Zuschauer. Wir sind es dem Verein einfach schuldig", sagt Thomas Schierburg mit Nachdruck. "Wir werden uns auf jeden Fall ordentlich aus der Liga verabschieden", lässt der Trainer des TuS 96 keinen Zweifel am Willen der Mannschaft. Zumal der 51-Jährige bis zuletzt mit den Unwägbarkeiten im Abstiegskampf rechnet. So bekam die BG Solingen, die letzten Samstag bei der BG Bonn/Meckenheim mit 81:82 unterlag, jetzt eine Niederlage am grünen Tisch zugesprochen. Und die hat Folgen, denn nun haben die Solinger einen Punkt weniger auf dem Konto und sind plötzlich Tabellennachbar des TuS 96. "So schnell kann es gehen", weiß Schierburg. Mit einem Erfolg könnten die Hildener jetzt sogar mit der BG gleichziehen – allerdings scheint eine Niederlage der Solinger gegen Schlusslicht LTV unwahrscheinlich. Bei Punktgleichheit kommt zudem der direkte Vergleich zum Tragen, und da hat die BG die besseren Karten.

Einzig hinter dem Einsatz von Bastian Becker steht ein Fragezeichen. Der Flügel knickte Anfang der Woche beim Training mit dem Fuß um, verzichtete deshalb lieber auf die weiteren Übungseinheiten. Ansonsten aber hat Thomas Schierburg für die Hildener Abschiedsvorstellung alle Mann an Bord.

(RP)