1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Spendenrekord trotz Dauerregen

Hilden : Spendenrekord trotz Dauerregen

Zum Benefiz-Fußballturnier des WDR in Kooperation mit dem SV Hilden-Nord kommen "nur" rund 7000 Besucher – erweisen sich aber als sehr großzügig: 8800 Euro für den Verein "wünschdirwas".

Zum Benefiz-Fußballturnier des WDR in Kooperation mit dem SV Hilden-Nord kommen "nur" rund 7000 Besucher — erweisen sich aber als sehr großzügig: 8800 Euro für den Verein "wünschdirwas".

Die Augen von Jan-Paul wurden immer größer, als er auf der Bühne der Moderatorin Shary Reeves gegenüberstand. Das Treffen war der innige Wunsch des herzkranken Siebenjährigen aus Gelsenkirchen, der das Benefizturnier "Kicken für Kinder" des Westdeutschen Rundfunks (WDR) und des SV Hilden-Nord auf der Bezirkssportanlage Am Bandsbusch besuchte. Doch Jan-Paul lernte nicht nur die sympathische Moderatorin kennen, die Kindern aus der Sendung "Wissen macht Ah!" bekannt ist: Plötzlich fand sich der Junge inmitten einer Reihe von Stars wieder, darunter Comedian Markus Maria Profitlich, Schauspieler Ralf Richter und Fernsehkoch Rolf Zacherl. Für den Siebenjährigen erfüllte sich ein Traum — es war in diesem Jahr bereits der 146. Wunsch, den der Kölner Verein wünschdirwas Wirklichkeit werden ließ.

Rund 7000 Besucher lockte das Benefizturnier mit dem riesigen Rahmenprogramm zum Bandsbusch. Bei der Premiere in Hilden im letzten Jahr waren es zwar gut doppelt so viele, doch diesmal spielte das Wetter nicht mit. "Dennoch ist der Spendenerlös größer als 2008", teilte Sonja Steinborn vom WDR stolz mit. Sie bezifferte die Summe auf 8800 Euro (2009: 7950 Euro). Das verbesserte Ergebnis kam vor allem zustande, weil auf der Sportanlage deutlich mehr Spendensammler unterwegs waren, die Besucher freundlich ansprachen und den Verein wünschdirwas vorstellten.

Auch für Silvia aus Solingen lohnte sich der Abstecher in die Nachbarstadt: Die 27-Jährige ist riesiger Fan der ARD-Vorabendserie "Verbotene Liebe" und setzte sich auf der Bühne gegen zwei Mitbewerber mit ihrem improvisierten Hochzeitsantrag durch. Ihr Preis: eine Komparsenrolle in ihrer Lieblingssendung. "Ich kann es noch gar nicht fassen", sagte sie und strahlte über das ganze Gesicht. Lukas (8) war angesichts der vielen Promis völlig sprachlos. Gemeinsam mit seinen Eltern Birgit und Jens Müller wollte er nur kurz beim Turnier vorbeischauen, bevor es zum Geburtstag seiner Cousine ging. "Das ist ganz schön aufregend", sagte Lukas, der später vielleicht Radiosprecher werden will. Die Müllers ergatterten einige der letzten Tombola-Lose und sicherten sich ein Autogramm von WDR-Moderatorin Anna Planken. Nur sein Idol Diego fehlte Lukas noch zum Glück.

Der Rasen rings um die Infostände verwandelte sich zwar zusehens in Matsch, und der Regenschirm war definitiv der wichtigste Begleiter, doch die Besucher trotzen dem Wetter. Ob Kistenklettern, Einradfahren, Feuerwehrwagen entdecken, "meet and greet" mit der Maus oder Live-Comedy auf der Bühne mit der Familie Von der Leyen und Sarko de Funes (WDR2): Das Angebot abseits der Fußballplätze bot für jeden Geschmack etwas. Das galt natürlich auch für die Grill-, Pommes- und Kuchentheken. Das 80-köpfige Team des SV Nord leistete hier ganze Arbeit.

(RP)